Web 2.0 als Chance für kleine und mittelgroße Unternehmen


Geschrieben am Sonntag, 29. April 2007 von Thomas Kilian

Olaf Hinrichsen - OHEISA WeblogOlaf Hinrichsen wählt für seinen Beitrag zum Business-Blog-Karneval mal einen ganz anderen Ansatz: Er beschreibt in Form eines Tagebuchs, wie Fahrschullehrer Wolfgang das Internet für sich entdeckt. Ein toller Artikel für Web 2.0-Newbies, den uns der Autor vom OHEISA Weblog in Auszügen zur Verfügung stellt (hier der Volltext). Olaf Hinrichsen vermarketet in seinem Blog mobile Werbeträger für KMU, wie etwa den Werbegürtel – eine wirklich klasse Idee.

Logo 3. Business-Blog-KarnevalVom Status quo im Bereich Hardware bis hin zu Software eines realen kleinen Unternehmens (Fahrschule) schildert der sich anschließende fiktive Bericht eines Fahrschulleiters verschiedene herausfordernde Bereiche des neuen Internets.

Dezember 2006:
Mein Name ist Wolfgang, ich bin Leiter und einer der Lehrer einer Fahrschule. Wir haben für unser Unternehmen eine Homepage. Es gibt auch ein Kontaktformular, das wird aber nicht genutzt, so weit ich weiß. Ich habe keine Ahnung von Internet, geschweige denn vom Erstellen von Homepages. Mein Fahrlehrer Kalle ein bisschen mit html aus. Und der macht das dann für uns. Ich habe gehört, im Internet soll Aufbruchstimmung herrschen. Deshalb werde ich mal versuchen, etwas davon mitzukriegen. Insgesamt muss ich sagen, dass mir das Internet geschäftlich bislang noch nichts gebracht hat.

2. Januar 2007
Neues Jahr 2007, neues Internet (oder wie man auch sagt: Web 2.0) So, jetzt war ich grad im Internetcafé bei mir um die Ecke und das erste, was ich jetzt brauche, ist: DSL. Hatte ich bislang noch nicht… Ich hab allein nur meine eigene Homepage mit DSL aufrufen müssen und da dachte ich: hey, so schnell kann das gehen? Bei mir dauert das gefühlte drei Minuten bis sich eine neue Seite aufbaut. Ich geb ja zu, ich bin gar nicht so häufig im Internet, weil ich selbst auch noch Fahrstunden gebe und mich das bisher nicht so interessiert hat.

2. Februar 2007
Gut, also, ich hab mir im Januar einen DSL Anschluss bestellt. Und der ist jetzt schon fix und fertig. Da hab ich schon mal Glück gehabt. Andere warten länger. Und einen vernünftigen neuen Rechner hab ich auch noch gekauft. Das ganze hat mich Summasummarum 700,- EUR gekostet. Jetzt sollte sich das aber auch lohnen.

4. Februar 2007
Als allererstes hab ich mal geguckt, was andere Fahrschulen so machen und da war ich freudig überrascht, denn die meisten haben mindestens so eine (t)olle Homepage wie ich. Die haben wohl auch keine Ahnung. Also das ist auf jeden Fall eine Chance für mich!

7. Februar 2007
Ich hab mir eine Liste gemacht mit Internetwörtern, die ich in der Zeitung aufgeschnappt hab und ich hab natürlich auch meine Fahrschüler gefragt: “Du hast doch bestimmt mehr mit Internet am Hut als ich?”, hab ich gefragt und natürlich hatte ich recht!

So, dass ist meine Liste:

  • Blog und Links
  • Podcast und Video, so Youtube und so
  • Wiki
  • Bookmarks…

(Hier geht es weiter…)

Verwandte Artikel:
1 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Web 2.0 als Chance für kleine und mittelgroße Unternehmen”