Über den Social Media OWL (e. V.)


Geschrieben am Donnerstag, 14. Juli 2011 von Thomas Kilian

Habe eben bemerkt, dass ich hier noch gar nicht über unsere Vereinsgründung in Sachen Social Media berichtet habe. Ende Juni haben wir uns mit acht Personen (1,2,3,4,5,6,7,8) zur konstituierenden Sitzung getroffen und einige Tage später den “Social Media OWL” beim Vereinsregister in Bad Oeynhausen angemeldet. Zu den erklärten Zielen des Vereins gehört es, …

  • … das Thema Social Media in der Region Ostwestfalen nach vorne zu bringen.
  • … die Kompetenzen aus der Region für die Region (und gerne darüber hinaus) sichtbar zu machen.
  • … die Kräfte zu bündeln, indem wir einen offenen Austausch und echten Dialog fördern sowie gemeinsam Projekte voranbringen.

Entstanden ist die Idee zum Verein aus dem Themenjahr “Social Media 2011“, das von der OWL Marketing GmbH in Kooperation mit IT-Dialog OWL und den Branchennetzwerken in OWL initiiert wurde (wer daran alles beteiligt war, findet sich hier). Wir treffen uns alle 6-8 Wochen an unterschiedlichen Orten in Ostwestfalen-Lippe, um miteinander neue Trends im Social Web zu diskutieren, das Thema Social Media in der Region stärker zu verankern, gemeinsame Veranstaltungen zu planen, Informationen und Veröffentlichungen zu besprechen und auch konkrete Projekte zu vereinbaren. Denn zwischen den Treffen läuft der Dialog weiter, nicht immer in der ganzen Runde, aber doch zwischen einigen Akteuren, die etwas miteinander auf die Beine stellen wollen.

Natürlich lebt vor allem ein Verein, der sich mit dem Thema “Mitmach-Web” beschäftigt, vom Mitmachen der Beteiligten. Es gibt keine Vorturner und keine allzu festen Strukturen, so dass sich jeder mit seinen Anliegen einbringen kann. Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht, dass hier Personen an einem Strang ziehen, die eigentlich in einem Wettbewerbsverhältnis zueinander stehen. Mein Agenturkollege Stefan Freise aus Paderborn hat es in seinem Artikel sehr schön formuliert: “Warum denn nicht?” Kirchturmdenken, Geheimniskrämerei und tiefe Wassergräben sind im Social Web nicht mehr möglich. Aus diesem Grunde sehe ich im neu gegründeten Verein echte Chancen, wenn es uns gelingt, das Miteinander und den Dialog nicht nur zu wünschen, sondern auch zu leben. Der Anfang ist gemacht, wie “sozial” sich unser Miteinander gestaltet, werden wir sehen.

Aktive Teilnahme am Verein Social Media OWL

Zum Schluss noch ein Wort für alle, die sich in und um Ostwestfalen-Lippe mit dem Thema Social Media befassen – sei es als Berater, Agenturen, aber auch als Unternehmen oder Organisationen, die mit dem Web 2.0 (intern/extern) ihre Erfahrungen sammeln: Wir freuen uns über jeden, der sich engagiert, offen und mit Freude am Thema beim SMOWL-Verein beteiligen möchte. Meldet Euch dafür bei unserer Geschäftsführerin Stefanie Möller oder einem von uns aus dem Vorstand, wenn ihr mehr zur aktiven Teilnahme wissen möchtet.

Verwandte Artikel:
2 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Über den Social Media OWL (e. V.)”
Peer
Am 15. Juli 2011 um 06:02 Uhr

Hört sich interessant an, plant Ihr auch eine Art Stammtisch … ?

Thomas Kilian
Am 15. Juli 2011 um 07:12 Uhr

Einen “Stammtisch” nicht direkt – wir treffen uns ja im Team alle 6-8 Wochen zur Mitgliederversammlung. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Veranstaltungen, an denen wir uns als SMOWL beteiligen, z.B. die Internet-Days am 13. September in Bad Oeynhausen oder die Web 2.0-Konferenz (in Planung, im November) in Bielefeld. Unter http://www.smowl.de findest Du aktuelle Termine.