Trubel, CeBIT und die Bundeskanzlerin


Geschrieben am Mittwoch, 05. März 2008 von Thomas Kilian

Frau Merkel, sehr angenehm, freut mich, ja, alles bestens, danke, Ihnen auch… Nur wenige Schritte trennten mich gestern von uns Angie, die am SAP-Stand vor laufenden Kameras eine Rede hielt. Die CeBIT ist ja in jedem Jahr Anziehungspunkt vieler Politiker Technologie-Pilger und auch mich hat es – dank einer der zahllosen Freikarten – in diesem Jahr mal wieder auf die Messe Hannover verschlagen.

Was mir aufgefallen ist:

  • Es war irgendwie leerer als früher, wo ich gefühlte vier Wochen brauchte, um vom einen Ende der Halle zum anderen zu gelangen.
  • Die Unternehmen bewarfen mich nicht an allen Ecken und Enden mit ausgefallenen Werbegeschenken.
  • Es gibt an fast jedem Stand mittlerweile Kaffee, Kekse, Fruchsäfte und viele nahrhafte Dinge mehr für die Besucher – viele Stände gleichen mittlerweile eher Starbucks als einem Messestand.
  • Hannover ist zur Messezeit noch immer so voll wie eh und je… Ohne Stau geht es scheinbar nicht.
  • Viele der Aussteller, Produkte und Angebote interessieren mich nicht die Bohne.
  • Das Thema Marketing (auch Online-) war mehr als dürftig besetzt. In Halle 4 gab es eine Marketing Solutions Area mit Kurzvorträgen und einigen Anbietern, aber im Vergleich zur OMD z.B. war es in diesem Sektor total mau.

Letztlich bin ich eh nur aus einem Grund zur Messe gefahren: Menschen treffen, die ebenfalls als Messebesucher unterwegs sind. Dafür habe ich über XING mit meinen Kontakten einen Termin ausgemacht, etwa 25 Rückmeldungen und viele gute Wünsche erhalten und am Ende doch tatsächlich 8 oder 9 solcher Termine wahrgenommen. Es war wirklich cool, auf diesem Wege mal Leute persönlich kennen zu lernen, die ich bislang nur übers Netz kannte und auch einige alte Bekannte einmal wieder zu sehen, die ich aufgrund der räumlichen Entfernung nur selten treffe. Sehr lustig: Auch einen Kontakt aus Bad Oeynhausen (5 km) habe ich zum ersten Mal auf der CeBIT persönlich getroffen – manchmal braucht es wohl solche Anlässe, um sich unverfänglich zu beschnuppern — wir haben uns für weitere Treffen in der Agentur verabredet.

Soweit mein kurzer Messe-Rückblick. In den kommenden Tagen könnte es etwas ruhiger werden, derzeit brummt es bei uns ziemlich und einige Kundenprojekte haben einfach Vorfahrt. Wir hören / lesen oder sehen uns – vielleicht zur nächsten CeBIT? :-)

Verwandte Artikel:

Kommentarfunktion ist deaktiviert