Seminar: Kirche und Gemeinde im Zeitalter von Web 2.0


Geschrieben am Mittwoch, 15. April 2009 von Thomas Kilian

Keine Kirche, kein Verein, keine Gemeinde kann es sich heute (eigentlich) noch leisten, sich nicht im Internet zu präsentieren. Zu groß sind die Vorteile: aktuelle Informationen, leichte Vernetzung, günstige Werbemöglichkeiten und manches mehr. Und doch gibt es noch immer viele “weiße Flecken” oder langweilige – und schlimmstenfalls veraltete – Seiten im Web. Dabei ist es für Gemeinden und Vereine weder schwierig noch teuer, einen ansprechenden Webauftritt zu unterhalten.

In unserem praxisorientierten Seminar lernen Sie die Möglichkeiten kennen, auch mit geringem Budget und einfachen Mitteln eine ansprechende, funktionale und leicht zu bearbeitende Website zu erstellen. Auch neue Technologien des so genannten “Web 2.0″ wie Weblog, Podcast und Wiki werden im Workshop unter die Lupe genommen. Selbstverständlich geht es dabei auch stets um die Umsetzbarkeit im Rahmen Ihrer individuellen Gegebenheiten in Kirche und Verein.

Termin: 07.-08.05.2009
Ort: Wetzlar, Christliche Medienakademie
Referent: Thomas Kilian
Preis: 139,00 EUR

Weitere Informationen und Anmeldung

Verwandte Artikel:
2 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Seminar: Kirche und Gemeinde im Zeitalter von Web 2.0”
Kristina
Am 2. Mai 2009 um 21:48 Uhr

Letzte Woche wurde mein Patenkind getauft. In der Kirche war es nicht erlaubt Bilder mit Blitz zu machen. Auf meine Frage nach dem Warum wurde gesagt, dass es “damals” auch keiner gemacht hat. Nun die Kirchen haben immer weniger junge Besucher. Vielleicht sollten die Kirchen ein wenig moderner werden – Zeitalter entsprechend. Wie wäre es mit Kirche 2.0

Thomas Kilian
Am 4. Mai 2009 um 11:12 Uhr

Hi Kristina, leider erlebe auch ich solche Dinge immer mal wieder. “Alte Zöpfe” sind manchmal so dick, dass sie sich nur schlecht abschneiden lassen. Auch gegenüber den Neuen Medien gibt es Vorbehalte, wo ich nur den Kopf schütteln kann… In unserer Gemeinde versuchen wir ein wenig “2.0″ in die Tat umzusetzen: http://www.lighthouse-gemeinde.de, aber Versions-Updates laufen nie ohne Bugs und Fehlermeldungen, dafür sind wir eben Menschen… Gruß, Thomas#