Nachlese zur OMD in Düsseldorf


Geschrieben am Freitag, 28. September 2007 von Thomas Kilian

Am Mittwoch war ich den ganzen Tag auf der OMD in Düsseldorf, der Leitmesse für Digitales Marketing. Über 260 Aussteller aus ganz Deutschland haben Ihre Produkte und Leistungen rund um Internet, Web 2.0, Suchmaschinen-Optimierung, Email-Marketing, Podcasts, Videocasts, Internet-TV, Multimedia und vielem mehr vorgestellt. Interessante Keynotes und Workshops zu verschiedenen Themen sowie Diskussionsrunden namhafter Experten waren ebenso gefragt, wie Möglichkeiten zum Networken und Fachsimpeln.

Besonders beeindruckt hat mich die hohe Professionalität der Informationsstände. Meine letzte CeBIT ist schon einige Jahre her und ich habe gestaunt, was sich in Sachen Messebau und Wertigkeit der Stände getan hat. Ein besonderes Highlight war sicher die Wasserspielerei eines Unternehmens im Bereich Email-Marketing, wo vor einer Leinwand Wasserfall-artig Begriffe erschienen. Aber auch kleinere Anbieter konnten mit witzigen Ideen die Aufmerksamkeit der Besucher gewinnen (Tiger-Kostüm, Polizei-Uniform, Boxring, Zauberer etc.).

Für mich persönlich hat allerdings nicht die Ungewöhnlichkeit der Aussteller gezählt, sondern die Frage, welche Trends und Funktionen angesagt sind und wie sich diese in der Praxis realisieren lassen. Gerade in diesem Zusammenhang war ich ein wenig enttäuscht. Mein Eindruck ist, dass die Mehrheit der Ausstellung eher für die “oberen Zehntausend” Schrägstrich Großkonzerne gedacht ist, sich die Leistungen aber nur selten für Otto-Normalunternehmen runterbrechen lassen. Meine Kunden sind kleine und mittelständische Unternehmen, Freiberufler, Restaurants, Hotels oder Einzelhändler. Die Service-Angebote großer Verlage, Google Deutschland, Yahoo und wie sie alle heißen, lassen sich in meinen Augen nur schwerlich auf diese Zielgruppe übertragen. Ein Vortrag von ebay-Marketingchef Harald Eisenächer war sehr interessant, aber eben auch ohne Bezug zur breiten Masse.

Aber es gab auch für meinen Topf den passenden Deckel: Themen wie Suchmaschinen-Optimierung, Email-Marketing oder Podcasting/IP-TV haben mich angeregt, weitere Ideen für meine Kunden zu entwickeln. Das persönliche Kennen lernen einiger Blogger(innen) und anderer Unternehmen war ebenfalls lohnend. Und dafür ist die Messe ja auch gedacht: Ideen, Impulse und Inspiration geben, Ausblick auf Möglichkeiten; über den Tellerrand schauen. In diesem Sinne hat sich der Kurzbesuch auf der OMD wirklich gelohnt und ich bin im nächsten Jahr sicher wieder mit dabei.

Verwandte Artikel:
2 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Nachlese zur OMD in Düsseldorf”
Online-Marketing-Düsseldorf (OMD) 2008 im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 12. September 2008 um 15:15 Uhr

[...] September 2008) findet wieder die Online-Marketing Messe in Düsseldorf (OMD) statt. Ich werde wie im vergangenen Jahr einen Tag (Mittwoch) auf der Messe sein und bin gespannt, was die Aussteller dieses Jahr Neues zu [...]

Frisch gebloggt von der OMD im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 17. September 2008 um 15:50 Uhr

[...] Schlendern springt mir – leider – wieder sehr wenig ins Auge, was für meine Zielkunden (Kleine und Mittelständische Unternehmen, [...]