Magnetismus

Ein Magnet (Plural “Magnete”, nicht “Magneten“, v. griech.: lithos magnes: “Stein aus Magnesia”, vgl. das Mineral “Magnetit”) ist ein Körper, der bestimmte andere Körper magnetisch anzieht oder abstößt. Magnetische Anziehung oder Abstoßung ist ein grundlegendes Naturphänomen.

Umgangssprachlich wird der Begriff Magnetismus auch für menschliche Verhaltensweisen gebraucht. Man spricht davon, dass jemand von einer attraktiven Person oder Sache magnetisch angezogen wird. Ein “Zuschauermagnet” ist eine Sache, bei der die Leute stehen bleiben und sie sich ansehen.

Neukunden-Gewinnung

Vielfach wird die Akquise neuer Kunden als Last empfunden. Sie hängt wie ein Kropf am Tagesgeschäft von Unternehmen und lässt sich nur schwerlich abschütteln. Vor allem die als “Kaltakquise” bezeichnete Erstansprache eines potenziellen Kunden, zu dem bisher keine Geschäftsbeziehung besteht, ist für viele Unternehmen eine Horrorvorstellung.

Dabei ist der Begriff “Akquise” zunächst einmal wertneutral und bedeutet schlichtweg “Kundenwerbung” (Fremdwörter-DUDEN).

Akquise-Magnetismus

Wie gefällt Ihnen die Vorstellung, dass Ihr Unternehmen eine solche Anziehungskraft hat, dass Akquise keine belastende Tätigkeit ist, sondern ein Naturphänomen ähnlich dem Magnetismus?

Dieser Weblog hilft Ihnen mit Ideen, Konzepten und Strategien, um ein Neukunden-Magnet zu werden!

Abonnieren Sie den RSS-Feed oder setzen Sie einen Bookmark, um die aktuellsten Beiträge zu lesen.