Keine Zeit zur Neukundenakquise


Geschrieben am Donnerstag, 27. November 2008 von Thomas Kilian

Eigentlich ein schöner Grund, oder? Momentan brummt es bei vielen Unternehmen – auch bei uns in der Agentur jagt ein Projekt das nächste – schließlich steht Weihnachten vor der Tür. In der Hektik des Endjahresgeschäfts, wo jeder noch schnell, schnell, seine Klamotten fertig bekommen möchte (“Die Website soll bis Ende des Jahres stehen!” – “Den Flyer will ich dann ab Mitte Januar verteilen!”), bleibt häufig keine Zeit zur Neukunden-Akquise.

Eine Akquise-Pause halte ich phasenweise gar nicht mal für schlecht. Auch in den Sommermonaten – so meine damalige Empfehlung – ist für manche Unternehmen (abhängig von Branche und Angeboten) ein Break sinnvoll. Ob gleiches auch für das Jahresende zutrifft hängt ebenfalls von der Art des Betriebs ab. In der Werbebranche kann ich mir einen Akquise-Stopp gar nicht leisten, werden doch im Herbst die meisten Budgets für das kommende Jahr geplant.

Ähnlich wie bei den guten Vorsätzen in Bezug aufs Rauchen aufhören, Abnehmen oder mehr schlafen (…), überlegen sich viele Unternehmen gerade jetzt, was sie in Sachen Marketing im kommenden Jahr verändern oder verbessern wollen. Viele ziehen ein Resümée ihres bisherigen Werbeerfolgs und blicken zum Teil frustriert auf die wenigen Rückmeldungen ihrer Internetseite oder der Anzeigenschaltung in der Tageszeitung zurück.

Für uns als Internetagentur ist diese Phase eine echte Chance, entwickeln wir doch Werbestrategien jenseits der üblichen Langeweile, die nicht nur vergleichsweise kostengünstig sind, sondern sich auch effektiv messen lassen. Wir konnten die Besucherzahlen und die Rückläufe bei zahlreichen Kunden-Websites erheblich steigern. Neukunden-Verkauf über das Internet ist gefragt und wird geliefert.

Doch nun soll es mit der Ego-Beweihräucherung auch wieder genug sein: Kommen wir zurück zur Frage der geringen Verfügbarkeit unserer Zeit. Wer aufmerksam gelesen hat, erkennt zwei Alternativen:

  1. Mut zur Lücke. Wenn Sie es sich erlauben können, machen Sie eine Akquise-Pause, stürzen Sie sich auf die Arbeit und erzielen Sie beste Leistungen. Planen Sie aber den Akquise-Neustart unbedingt für Ihren Kalender wieder ein, wann Sie sich wieder in die werblichen Vollen stürzen.
  2. Augen zu und durch. Nehmen Sie sich jeden Tag ein bestimmtes Zeitfenster (1/2 Stunde oder eine ganze Stunde), die Sie in Ihrem Kalender für Marketing/Neukundenakquise reservieren. Nutzen Sie diese Zeit zur XING-Recherche, rufen Sie neue Kontakte an, verabreden Sie sich auf einen Wintertee, besuchen Sie eine Networking-Veranstaltung, verschenken Sie Plätzchen in der Fußgängerzone, veröffentlichen Sie Pressemeldungen im Internet, aktualisieren Sie Ihre Homepage etc. pp.

Kleine Akquise-Häppchen passen immer noch rein

Sie sehen schon, dass ich Ihnen “kleine Häppchen” verordne. Wenn Sie keine Zeit zur Neukundenakquise haben, sollten Sie bis zum Stichtag keine großen Projekte “hinpfuschen”. Setzen Sie sich einen Termin, an dem Sie sich mit dem Relaunch Ihrer Website befassen oder den neuen Hausprospekt mit Ihrer Werbeagentur entwickeln. Aber nutzen Sie die Zeit bis dahin, sich jeden Tag ein kleines Stückchen mit diesem Thema zu beschäftigen.

Vorgespräche, Alternativen anschauen, beim Wettbewerb schlau machen und andere Dinge können Sie flexibel in Ihr Tagesgeschäft einbauen, ohne dass Sie merklich weniger schaffen. Es lohnt sich auch, solche Weblogs wie den Neukunden-Magnet per RSS zu abonnieren und sich jeden Tag mit den aktuellen Artikeln zu beschäftigen. Würde mich freuen, wenn wir uns in Zukunft häufiger lesen!

Verwandte Artikel:
2 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Keine Zeit zur Neukundenakquise”
Andrea Jülichs
Am 28. November 2008 um 14:02 Uhr

Hallo Thomas,
das sind gute Tipps für die Akquise, weil sich viele Menschen mit “Mammutakquiseaktionen” überfordern und die Lust und der Spaß dabei vollkommen abhanden kommt. Mit kleinen und regelmäßigen Häppchen erreiche ich häufig mehr und behalte meine Motivation.
Gruß Andrea

Jens
Am 7. Januar 2009 um 19:21 Uhr

Hallo zusammen,

wer keine Zeit zur Neukunden- Akquise hat, sollte seine Strategie anders ausrichten.

Die Lösung heißt: Automatisierung per Follow-Up-Mails.

Wer zumindest über das Internet seine Kunden akquiriert, bekommt damit ein ganz hervorragendes Instrument an die Hand, um aus kalten Kontakten schon mal warme Interessenten zu machen.

Denn hierbei geht es um Vertrauensaufbau, Positionierung als Experte bzw. Spezialist auf einem besonderen Fachgebiet, die Vermittlung/ der Weitergabe von Fachwissen und Informationen, die für den potenziellen Kunden einen Benefit darstellen.

Völlig automatisiert.

Nach einmaligem Aufwand mit Konzeption und Erstellung der Follow-Up-Mails arbeitet diese Kundengewinnungsmaschine für Sie auf Hochtouren.

Einmal aktiviert und die Umsätze werden steigen. Zusätzlicher Vorteil: In Zeiten der Datenschutzproblemtatik gewinnen Sie so eigene Leads, am besten per Double-Opt-In.

Voraussetzung: Die professionelle Konzeption und Erstellung mit rotem Faden und werbetextlichem Feingefühl für Zielpersonen, Produkte und die Situation.

Herzliche Grüße von
Jens Pichl
http://www.automatisch-kunden-gewinnen.de

2 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Keine Zeit zur Neukundenakquise”
Stilles Blog, heiliges Blog… im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 4. Dezember 2008 um 12:38 Uhr

[...] Geschrieben am Donnerstag, 04. Dezember 2008 von Thomas Kilian Habe momentan nicht nur keine Zeit zur Neukundenakquise, sondern auch keine Zeit zum Bloggen. Einige größere Projekte in der Agentur, [...]