Kann ich gar nicht so genau sagen


Geschrieben am Montag, 07. April 2008 von Thomas Kilian

Ich lasse mich nur sehr ungern akquirieren. Auch wenn ich weiß, dass ich gelegentlich mal bereit sein sollte, das Opfer den Neukunden zu spielen, machen sich Anfragen wie die folgende für mich immer verdächtig:

Sehr geehrter Herr Kilian, über einen Kontakt bin ich auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden.
Unser Unternehmen ist u.a. ein Dienstleiser für (…), mit (…) in (…). Der Bereich (…) befindet sich in der Aufbauphase. Ich würde sie gerne einmal persönlich kennenlernen. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Schnittstelle bzw. die Möglichkeit, mal ein Projekt gemeinsam durchzuführen.

Aha! Ein gemeinsamer Kontakt. Also mal schnell die XING-Maschine angeworfen und nach dem Absender gesucht. Es gibt ihn, in der Tat – doch trennen uns zwei Personen, d.h. es gibt keinen gemeinsamen Kontakt. Also frage ich doch gleich mal nach:

Hallo Herr (…), danke für Ihre Nachricht zur Kontaktaufnahme. Welcher Kontakt verbindet uns denn? Bei XING bin ich auf keinen gemeinsamen Bekannten gestoßen.

Und weil ich mit den Leistungen irgendwie nicht so recht was anfangen kann und mir wieder einmal weder ein Nutzen, noch ein besonderer Erfolg, noch neue Kunden, noch ein dickeres Bankkonto, noch schickere Referenzen, noch mehr Zeit oder noch mehr … von allem … aufgezeigt werden, erlaube ich auch hier, eine Rückfrage zu stellen:

In welchen Bereichen sehen Sie denn Schnittstellen für eine Zusammenarbeit? Welche Vorteile können Sie mir bzw. meinen Kunden bieten?

Jetzt schien es der “Akquisitör” nicht besonders eilig zu haben. Zwölf (12) Tage musste ich warten, um heute die lang ersehnte Antwort auf meine Fragen zu erhalten:

Ich kann ihnen gar nicht so genau sagen, wer unser gemeinsamer Kontakt ist. Ich habe (…) Geschäftspartner gebeten, mir Agenturen zu nennen, die bei uns im Umkreis liegen, mit denen sie schon einmal zusammengearbeitet haben, bzw. mit den sie noch nicht zusammen gearbeitet haben aber ein positives Feedback bekommen haben.

Aha! (Auch die Geschäftspartner kenne ich nicht…)

Was unsere gemeinsamen Schnittstellen sind, kann ich gar nicht  so genau sagen. Daher würde ich sie gerne persönlich einmal kennen lernen und zu uns nach (…) einladen. Wir sind einer der größten (…) in NRW und Ostwestfalen. Und haben uns auf das Thema (…) spezialisiert.

Soweit zu den Vorteilen für meine Kunden… “Wir sind, wir haben, wir können, wir machen…” — Oder anders gesagt: “Mein Haus, mein Auto, mein Boot, mein Pferd.” Und was habe ich davon?

Ich würde mich freuen, wenn sie mein Angebot annehmen würden und sie mich in unserer Zentrale besuchen.

Hm, klingt nach einem erstklassigen Angebot. Ich bekomme eine Email, deren Absender ich nicht kenne, deren “gemeinsame” Kontakte ich nicht kenne, deren Nutzen ich nicht erkenne und dann soll ich mich ins Auto schwingen, um die Zentrale des Unternehmens in 150 Kilometer Entfernung zu besuchen, natürlich auf meine Kosten?

Ob ich das machen werde? Kann ich gar nicht so genau sagen…
 

Verwandte Artikel:
6 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Kann ich gar nicht so genau sagen”
Michael
Am 8. April 2008 um 09:21 Uhr

Das läuft wohl nach der Masche “Die Menge macht’s”
Einfach mal Hunderte von möglichen Kunden anquatschen, irgendjemand wird schon drauf reagieren

Jan (Aysberg)
Am 8. April 2008 um 20:52 Uhr

LOL. Ich würd sagen, die wollen Dich in ihre Versicherungs-Drückerkolonne aufnehmen.

Alexander Jahn
Am 10. April 2008 um 21:32 Uhr

Hallo Thomas,

für genau diese pikante und doch etwas sarkastische Schreibweise liebe ich Dein Blog. Lass es Dir gut gehen.

Btw: Ich werde mich in nächster Zeit mal wieder in Deinem Blog nützlich machen. Es steht nämlich eine Gründervorstellung an…dazu aber später mehr.

LG Alex

Martina Bloch
Am 13. April 2008 um 08:51 Uhr

Klasse, ganz großes Kino!

Danke für den Lacher am Morgen.

Jacques
Am 13. April 2008 um 10:27 Uhr

Ist schon ein bischen dreist von denen. Solange man selber noch drüber lachen kann ist ja alles in Ordnung. Sehr nette Geschichte!

Druck
Am 2. Oktober 2008 um 07:58 Uhr

Unterhaltung der ganz anderen Art.

aber nett :)

2 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Kann ich gar nicht so genau sagen”
Faire Kommunikation i.d. Neukunden-Akquise im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 19. Mai 2008 um 07:00 Uhr

[...] Bernd und seinen Studenten einfach klasse. Doch leider könnte ich Euch keine Geschichten wie diese, diese oder diese mehr erzählen, wenn sich alle an dieses Manifest zur fairen Kommunikation [...]