Interview mit Robert Basic von Basic Thinking


Geschrieben am Mittwoch, 09. Mai 2007 von Thomas Kilian

Robert Basic - Basic Thinking Blog

Ist es ein Flugzeug? Ist es ein Vogel? Nein! Es ist Robert Basic, der Alphawolf  der ungewollt gekrönte König der Bloggerszene – heute und hier im Interview im Neukunden-Magnet Weblog. Der aktuell stattfindende 3. Business-Blog-Karneval dreht sich ja um das Thema “Erfolgreich mit Neuen Medien”. Ich habe Robert gefragt, wie er seinen Basic Thinking Blog so erfolgreich gemacht hat. Alles reiner Zufall? Hier sind seine Antworten…  

Robert, Du bist mit dem Basic Thinking Blog einer der bekanntesten Blogger in Deutschland. Wann und wieso hast Du mit dem Bloggen angefangen?

Das muss 2002 gewesen sein, als ich meine ersten Blogs entdeckt hatte. So bin ich dann nach einer gewissen Weile vom Leser zum Blogger aufgestiegen und habe mich bis Mitte 2003 auf meinem Blog mit Lotus Notes auf englisch und deutsch beschäftigt. Dann das MEX Blog gestartet, das mittlerweile nicht mehr besteht, und Mitte 2005 wieder zurück zu meinem Blog, das ich erneut von Null gestartet hatte. Das “wieso” ist eigentlich recht einfach: Anno 2002 tummelte ich mich in Fachforen zum Thema Lotus Notes. Doch die Notes-Blogs überzeugten mich mehr, da dort der Austausch nicht nur über das fachliche Thema erfolgte, sondern zusätzlich das Persönliche viel stärker ausgeprägt war. Es fasziniert mich ohnegleichen, Menschen rund um den Globus kennenzulernen und sich mit ihnen sehr persönlich austauschen zu können. Da auf den Notes-Blogs natürlich nicht nur Notes das Thema war, sondern viel mehr darüberhinaus.

Diese Faszination, wie gut Blogs die Persönlichkeiten transportieren, fesselt mich auch heute noch nach 5 Jahren Bloggerei.

Wie viele Leser erreichst Du täglich / monatlich? Kannst Du einschätzen, wie viele Leser Deinen Blog regelmäßig lesen, z.B. per RSS-Feed?

Das Blog ist ein Werktags-Blog, also an Werktagen mit bis zu 6000-7000 Lesern in der Spitze super gelesen, an Wochenende fällt das auf unter 50% vom Werktags-Schnitt. Auf der RSS Seite verzeichnet Feedburner rund +5000 Abonnenten aktuell, wobei diese Zahl mit Vorsicht zu genießen ist. Und, ich weiß nicht genau, wieviele Abonnenten täglich das Blog direkt aufsuchen (zum Kommentieren bspw.). 
 
Hast Du Dir Deine Leserschaft (wie Dein Mega-Posting zu diesem Thema vermuten ließe) strategisch aufgebaut oder war das alles großer Zufall? Plaudere doch mal aus dem Nähkästchen, wie Du Dein Blog bekannt gemacht hast!

Hm, da ich eigentlich ein Bauchblogger bin, der wild drauf losbloggt und das zum Leidwesen vieler sehr massiv, kann ich bis heute nicht sagen, warum das Blog nun so gut etabliert ist. Es wird zu einem Stück daran liegen, dass ich häufg als so genannter Linkhub-Blog wahrgenommen werde, das versucht, das Wichtigste aus der Blogosphäre zusammenzufassen.

Strategisch bloggen liegt mir nicht, da ich kein Mensch bin, der Pläne macht, wie etwas warum und wann zu machen ist und nicht zu machen ist.

Du warst ja einer der ersten, die Blog-Karnevals in Deutschland thematisiert haben. Worin siehst Du persönlich die Vorteile des närrischen Treibens?
 
Ich finde Blog-Carnivals sind ungemein praktisch, auf der einen Seite Themen geballt und verteilt aufzubereiten, auf der anderen Seite sind Blog-Carnivals eine prima Möglichkeit, sich unter Gleichgesinnten bekannt zu machen.

“Wie Internet und Web 2.0 das Business revolutionieren” ist der Untertitel des aktuellen Business-Blog-Karnevals. Was hältst Du für die drei revolutionierendsten Ansätze der neuen Internet-Generation?
 
Revolutionerend weniger, “evolutionär” höchstens:

  1. Es ist unglaublich, wie kreativ User sind, das Netz für sich zu nutzen.
  2. Firmen kommen angesichts des immer stärker werdenden Austauschs von einer Milliarde Menschen nicht mehr mit, die ständig neuen Methodiken der Zusammenarbeit und im Austausch von Informationen, aber auch Wissen finden. Daraus entstehen dann nicht selten neue Angebote, die die Bezahlangebote der Unternehmen im Kern bedrohen 
  3. Je mehr Menschen sich im Netz tummeln, desto näher rücken wir Millimeter für Millimeter auf globaler Ebene zusammen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich das Netz eine eigene Regierung geben wird, die möglicherweise eines Tages Nationen überflüssig macht? Utopie? Heute ja, in einer fernen Zukunft durchaus vorstellbar.

Zum Abschluss – Robert Basic privat: Was ist Dir wichtig? Was machst Du in Deiner Freizeit? Gibt es ein Leben außerhalb des WWW?
 
Nein, natürlich halte ich vom Real Life wenig, es ist mal zu kalt, mal zu heiß, mal schneit es, mal regnet es… :-)
Im Ernst: ich mache in meiner Freizeit genau das, was Millionen anderer Menschen auch tun: Das Leben genießen… ;-)

Robert, vielen Dank für dieses Interview und viel Erfolg weiterhin im Basic Thinking Blog.
 

Verwandte Artikel:
1 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Interview mit Robert Basic von Basic Thinking”
Wolfgang
Am 7. August 2007 um 12:41 Uhr

Find ich prima, daß der große “Robert” so offen ist und mit seinem Erfolg so realistisch umgeht. Ich habe viel von seinem Blog gelernt und bin dankbar.
Schön, daß es solche Blogger gibt.
Gruß Wolfgang

5 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Interview mit Robert Basic von Basic Thinking”
Basic Thinking Blog » Interviews
Am 9. Mai 2007 um 15:29 Uhr

[...] diesmal auf Neukunden-Magnet [...]

Basic Thinking Blog » Interviews
Am 16. August 2007 um 14:25 Uhr

[...] Eckl / Blogschrott 4. Matis Roskos / Visual Blog 5. Julian Ulrich / Eint.de 6. Interview-Blog 7. Neukunden-Magnet ————————————————————- zu den nächsten Artikeln [...]

Basic Thinking Blog » Interview
Am 25. August 2007 um 13:54 Uhr

[...] Eckl / Blogschrott 4. Matis Roskos / Visual Blog 5. Julian Ulrich / Eint.de 6. Interview-Blog 7. Thomas Kilian / Neukunden-Magnet 8. Florian / Imgriff.com ————————————————————- zu den [...]

Basic Thinking Blog | Interview
Am 14. März 2008 um 11:21 Uhr

[...] Eckl / Blogschrott 4. Matis Roskos / Visual Blog 5. Julian Ulrich / Eint.de 6. Interview-Blog 7. Thomas Kilian / Neukunden-Magnet 8. Florian / Imgriff.com 9. Jan von Gruenderszene.de per Videointerview 10. Peter Turi zum [...]

Basic Thinking Blog | Interviews
Am 5. Juni 2008 um 11:03 Uhr

[...] Eckl / Blogschrott 4. Matis Roskos / Visual Blog 5. Julian Ulrich / Eint.de 6. Interview-Blog 7. Thomas Kilian / Neukunden-Magnet 8. Florian / Imgriff.com 9. Jan von Gruenderszene.de per Videointerview 10. Peter Turi zum [...]