Im Käse ist ‘ne Schraube locker


Geschrieben am Sonntag, 24. Juni 2007 von Thomas Kilian

Passend zum Sonntagsfrühstück gibt es heute eine Geschichte zur streichfähigen Kundenorientierung: Heiko Walkenhorst vom Besserwerberblog findet in einer Streichkäse-Packung eine Schraube. Er tut, was zu tun ist, und informiert das Käse-Unternehmen über den Verlust:

Sehr geehrte Damen und Herren,
dass Lebensmittel dazu da sind, die Maschine Mensch am Laufen zu halten, ist OK. Dass Sie deshalb eine Schraube in Ihre Frischkäsezubereitung tun, ist übertrieben.

Doch eine Reaktion bleibt aus. Auch nach einer telefonischen Benachrichtigung kommt keine Entschuldigung, da der Chef keine Lust keine Zeit hat, sich mit dem ehrlichen Finder auseinander zu setzen. Was macht Heiko? Er stellt die Beweisfotos ins Netz. Gute Idee! – Doch noch immer keine Nachricht vom Petri-Käse-Boss.

Wenigstens ein Teilerfolg: Der Supermarkt, in dem Heiko den geschraubten Käse ergattert hat, schickt einen netten Brief und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten. Für den Geprellten wäre das schon genug gewesen:

…und erhielt auch zeitig eine Antwort, wie ich sie mir vom Hersteller gewünscht hätte. (…) So einfach geht das, sehr geehrter Herr Petri. Aber Sie hatten ja Wichtigeres zu tun.

Mir hätte das ehrlich gesagt auch vom abstinenten Käse-Chef nicht genügt. In meiner Zivildienst-Zeit hat mein Zivi-Kollege mal ein Stück Förderband in einer Tomatensoße gefunden. Ein netter Brief war schnell aufgesetzt. Wenige Tage später hielten wir ein großes Paket mit einem Entschuldigungsschreiben sowie einer Vielzahl von verschiedenen Supermarkt-Produkten als Entschädigung in den Händen. Das nenne ich Kunden-Zufriedenstellung!

Aber zurück zur Käsenummer: Heiko soll die Käse-Packung einschicken, damit der Vorgang geprüft werden kann. Auf eine Entschuldigung wartet er noch immer:

Übrigens, Herr Petri: Packung habe ich tiefgefroren. Also keine Eile. Mir ging es auch nicht um 1,79 €. Ich weiß gar nicht, wozu sie die Packung brauchen? Suchen Sie eine Schraube? Oder vermissen Sie keine? Oder fragen Sie sich, ob die eine Maschine deshalb seit Wochen so einen Lärm macht???

Verwandte Artikel:
1 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Im Käse ist ‘ne Schraube locker”
Postkarten-Grüße oder Trackbacks 2.0 at Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog der Agentur Thoxan aus Ostwestfalen
Am 3. Juli 2007 um 19:04 Uhr

[...] 2.0″ könnte man die Aktion des Besserwerberblogs bezeichnen, der nicht nur hier und da eine Schraube locker hat, sondern sich auch sonst mit dieser Aktion in die Herzen zahlreicher Blogger [...]