Google auf der Couch – Teil 1


Geschrieben am Freitag, 30. Januar 2009 von Thomas Kilian

Wenn von Suchmaschinenoptimierung die Rede ist, könnte man eigentlich auch von Google-Optimierung sprechen. Schließlich hat der Gigant unter den Suchmaschinen seinen Konkurrenten längst den Rang abgelaufen und sich in dieser „Branche” die Pole-Position erobert.

Doch wie Google genau tickt, mag kaum jemand so genau sagen – dennoch gibt es eine Reihe von Tricks und Spekulationen über Google, mit denen Sie Ihre Website erfolgreich in die vorderen Ränge dieser Suchmaschinen bringen. Und das Beste daran: Auch für Ihre Besucher werden die Texte so leserfreundlicher.

Tiefenpsychologie für eine sinnvolle
Suchmaschinenoptimierung

Nur wer insbesondere bei Google gefunden wird, kann im Internet erfolgreich handeln und auf satte Erträge hoffen. Aber Vorsicht: So, wie das Internet sich ständig verändert, so reagiert auch die Suchmaschine Google stetig auf diese Veränderungen und passt den Suchalgorithmus dementsprechend permanent an. Eine Suchmaschinenoptimierung, die gestern noch wunderbar funktioniert hat, kann heute oder morgen schon wieder nach hinten losgehen.

Ein prominentes Beispiel besteht sicherlich in den Link-Farmen, die abertausende von Links enthielten, um so für ganz unterschiedliche Websites Backlinks im Überfluss zu generieren. Doch auch Artikelverzeichnisse werden von Google argwöhnisch betrachtet und zwischenzeitlich durchaus abgestraft.

Die Offpage-Optimierung kann, neben der Möglichkeit einer Eintragung etwa in Artikelverzeichnissen darin bestehen, sich gute Linkpartner zu suchen – insbesondere in Verbindung mit einem Blog macht dies durchaus Sinn und kann zu fruchtbaren Kollaborationen führen.

Linkbait in der Suchmaschinenoptimierung

Daneben hat sich jedoch ein Schlagwort etabliert, das für die PageRank-Optimierung ganz wesentlich ist; selbst Google hat gegen diese Methode nichts einzuwenden. “Linkbait” – so lautet dieses Zauberwort, das jedoch ganz ohne faulen Zauber auskommt. Mehr dazu gibt’s im zweiten Teil von “Google auf der Couch”.

Verwandte Artikel:
2 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Google auf der Couch – Teil 1”
Optimum
Am 31. Januar 2009 um 11:41 Uhr

Artikelverzeichnisse wurden doch schon generell anscheinend Mitte letzten Jahres abgestraft und nur eine handvoll kam dabei ungeschoren davon.

Seitdem scheint das große Rätselraten umzugehen wie man leicht optimieren kann, anscheinend jedoch ohne Resultat.
Nach Linkfarmen / Webkatalogen / AVs und letztendlich Bookmarkdiensten (deren Hype ja nun verflogen sein sollte) scheint man sich im Luftleeren Raum zu befinden.

Thomas Kilian
Am 3. Februar 2009 um 00:48 Uhr

Was wohl immer geht: Hochwertige, kontinuierliche Inhalte, die für meine Leser interessant sind. Dann klappts mit den Suchmaschinen ganz automatisch. Aber mehr dazu im 2. und 3. Teil, die im Laufe der Woche hier im Neukunden-Magnet erscheinen. Mehr wird nicht verraten… ;-)

4 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Google auf der Couch – Teil 1”
Google auf der Couch - Teil 2 im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 3. Februar 2009 um 08:42 Uhr

[...] Über die Tiefenpsychologie der Suchmaschinen-Optimierung ging es im ersten Teil von “Google auf der Couch“. Heute soll der so genannte “Linkbait” als eine tolle Möglichkeit [...]

Google auf der Couch - Teil 3 im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 6. Februar 2009 um 08:48 Uhr

[...] 3 Geschrieben am Freitag, 06. Februar 2009 von Thomas Kilian Im dritten und letzten Teil (hier Teil 1 und Teil 2) von “Google auf der Couch” geht es um die Frage, wie hochwertiger Inhalt [...]