Frühjahrsmüdigkeit nach dem Winterschlaf


Geschrieben am Montag, 28. April 2008 von Thomas Kilian

Nach dem Winterschlaf kommt bei vielen Akquisiteuren die große Frührjahrsmüdigkeit. Nahtlos schließt dass Sommerloch an und wenn im Herbst die bunten Blätter gefallen sind, ist der November auch schon wieder so trist, dass sich die Neukunden-Gewinnung vor dem Weihnachtsfest eh nicht mehr lohnt. Des Teufels liebstes Möbelstück ist die … “lange Bank”, genau.

Es ist schon ein schweres Los mit der Akquise.

  • Hab’ ich keine Aufträge, muss ich schnellstens Klinken putzen meine Energien bündeln, obwohl ich aufgrund der mageren Lage so demotiviert bin, dass ich gar keine Lust habe, zum Hörer zu greifen, Werbebriefe zu verfassen oder Veranstaltungen zu organisieren.
  • Hab’ ich viele Aufträge, bleibt kaum Luft, um mir über Marketing, Werbung und neue Kunden Gedanken zu machen.

Die gesunde Mitte zu finden, ist ein schwieriges Unterfangen. Was tun?

Ich bin davon überzeugt, dass die kontinuierliche Gewinnung von neuen Kunden keine Belastung, sondern ein Lebensstil ist. Akquise muss wie Zähneputzen ganz natürlich in den unternehmerischen Tagesablauf einfließen, ob ich nun viele oder wenige Aufträge habe. “An Apple a Day keeps the Doctor away” — Eine Portion Akquise am Tag, sorgt für einen langfristig konstanten Zulauf an neuen Kunden.

  • Jeden Tag 2-3 Anrufe tätigen, ein neuer Kontakt, 1-2 alte Kontakte auffrischen
  • XING-Recherche, Netzwerk ausbauen (5-10 Minuten am Tag)
  • Beiträge in Foren oder Weblogs hinterlassen und mit Menschen ins Gespräch kommen
  • Jede Woche einen meiner bestehenden Kunden mit einem netten Schreiben überraschen
  • Networking-Veranstaltungen (IHK, Unternehmerforum o.ä.) besuchen
  • (…)

Wem es gelingt, ein Jahr lang jeden Tag ein bisschen Zeit für diese Aktivitäten zu reservieren, der wird akquisitorisch ähnlich “fit” sein, wie ein Sportler, der jeden Tag seine Liegestütze und Bauchübungen macht. Ich müsste wohl auch mal wieder die Turnschuhe anziehen…

Verwandte Artikel:
1 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Frühjahrsmüdigkeit nach dem Winterschlaf”