Die Wichtigkeit der Unternehmensfarbe I


Geschrieben am Mittwoch, 12. September 2007 von Thomas Kilian

Alexander JahnDen folgenden Gastbeitrag habe ich von Alexander Jahn erhalten, der in seinem Farbmodul-Weblog interessante Artikel zum Themengebiet Farbe & Gestaltung veröffentlicht. Der Designer entwickelt Farbkonzepte für Architektur, Innenarchitektur, NonPrint, Print und Internetseiten unter Berücksichtigung von Farbstimmungen, Farbthematiken, Farbwirkungen sowie Farbeigenschaften. Den zweiten Teil dieses Artikels hat Alexander in seinem Weblog veröffentlicht.

Farben haben Charakter. Sie sind prägnante Erkennungsmerkmale und das nicht nur in der Tier- und Pflanzenwelt. In der Unternehmenskommunikation ist die Farbe ein zentrales Bindeglied zwischen Unternehmen und Kunde. Sie trägt maßgeblich zum Image des Unternehmen bei und unterstreicht dessen Kompetenzen, mit denen sich der Kunde bereits im Vorfeld auseinandersetzen muss. Des Weiteren untermauert die Farbe die Firmenphilosophie und die Glaubhaftigkeit der Firma und sollte daher bereits bei Firmengründung mit Bedacht und Feinfühligkeit gewählt werden. Denn Ihr Firmensignet und die dazu gewählte Farbe, bzw. Farbkombination repräsentieren im Geschäftsalltag Sie und Ihr Unternehmen.

Daher sollten Sie einige Punkte genau definieren und in Ihre Überlegungen einfliessen lassen:

  1. Wer bin ich?
  2. Was biete ich an?
  3. Wen will ich erreichen?
  4. Wo sind meine Kunden?
  5. Wie verkaufe ich mich?

Wenn Sie diese Fragen beantworten, erhalten Sie einen Überblick über den Standpunkt Ihres Unternehmens und Ihre Absichten. Anhand dieser Angaben lässt sich mit Sicherheit sagen, welche Farbe/Farbkombination Ihr Unternehmen am besten repräsentieren wird. Mit der passenden Farbkombination können Sie Ihre Absichten auch noch besser herauskristallisieren, bzw. sich besser im Gedächtnis Ihrer zukünftigen Kunden verankern.

In der Geschäftswelt hat sich eine Farbe besonders etabliert, weil sie Uniformität, Seriosität und Vertrauen vermittelt. Es ist Blau. Keine andere Farbe wird im Business-Sektor öfter verwendet als Blau. Beständigkeit und feste Werte vermittelt diese Farbe weltweit und verkauft sich damit als robuste Konstante. Doch einzig und allein verkörpert Blau noch keine Firmenidentität. Dazu sind einprägsame Farbkombinationen und/oder Logoapplikationen nötig.

Welche Firmen Farbe geschickt inszenieren und zu Werbezwecken nutzen, erfahren Sie im 2. Teil dieses Artikels.

Vielen Dank an Alexander für den interessanten Beitrag. Sehr gerne nehmen wir Artikel von Gastbloggern zu den Themengebieten Neukunden-Gewinnung, Marketing und Neue Medien in dieses Weblog auf. Kurze Email an Info(at)Neukunden-Magnet(Punkt)de genügt!

Verwandte Artikel:
2 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Die Wichtigkeit der Unternehmensfarbe I”
Die Wichtigkeit der Unternehmensfarbe II « Bekennen Sie Farbe!
Am 14. September 2007 um 11:04 Uhr

[...] Teil 1 dieses Artikels lesen Sie über grundlegende Herangehensweisen zur richtigen Farbwahl Ihres [...]