Die Sache mit dem Blickfang


Geschrieben am Donnerstag, 19. Juli 2007 von Thomas Kilian

Habe eben ein nettes Video bei Sevenload ausgegraben, das anschaulich vermittelt, wie wichtig es ist, ein “Blickfang” zu sein:

Klasse gemacht, oder? – Aber auch Unternehmen müssen lernen, “Blickfänger” zu werden, um langfristig erfolgreich zu sein. Nur wer die (positive) Aufmerksamkeit anderer gewinnt, steigert sein Image und erhöht das Vertrauen ins eigene Produkt bzw. Angebot. Um zum Blickfang zu werden, sind Mut, Kreativität, Ausdauer und ein Quentchen Glück nötig.

Mutige Werbestrategien
Wer immer nur auf alten Gleisen fährt, kann keine neuen Bahnhöfe erreichen. Neue Kunden kommen nicht von alleine, sondern müssen aktiv gewonnen werden. Wer auch mal aus der Reihe tanzt (á la Guerilla & Co.), weckt besonderes Interesse und hebt sich von seinen Marktbegleitern Wettbewerbern ab.

Kreative Ansätze
Dieser Punkt geht in die gleiche Richtung. Nachmachen ist verpönt, billige Kopien erzeugen einen negativen Beigeschmack. Wer überzeugen will, braucht frische und kreative Ideen. Doch woher nehmen und nicht stehlen? Verschiedene Kreativitätstechniken, Ideenlieferanten und Brainstorming-Sessions mit guten Freunden bringen oftmals die ersten Ansätze, die dann kontinuierlich weiterentwickelt werden können.

Der lange Atem
Und damit wären wir schon beim nächsten wichtigen Punkt: Nur wer mit Ausdauer bei der Sache bleibt, wird am Ende Erfolg haben. Wie lange werden die beiden Jungs aus dem Clip wohl gebraucht haben, um a) die Tricks perfekt zu beherrschen oder b) in der Postproduktion alles soweit zu bearbeiten, dass der Effekt echt aussieht? In jedem Fall steckt eine Menge Zeit, Energie und Arbeit drin. Wer den Fleiß scheut, braucht sich über ausbleibende Kunden nicht zu wundern.

Das Zünglein an der Waage
Trotz guter Ideen, neuer Ansätze und harter Arbeit – manchen ist es gegeben, anderen nicht. Ich bin überzeugt, dass zum Erfolg auch immer eine Portion Glück, das Ausnutzen des richtigen Moments, genügend Vitamin B (“Beziehungen”) und göttliche Fügung dazugehört. Doch wer nicht einmal die ersten drei Punkte in den Griff bekommt, braucht sich nicht zu wundern, wenn das Glück ausbleibt.

In diesem Sinne: Werden Sie ein Blickfänger und fangen Sie an, neue Wege in der Werbung zu gehen – dann ziehen Sie neue Kunden von ganz alleine an! Viel Erfolg!

Verwandte Artikel:

Kommentarfunktion ist deaktiviert