Neukunden-Magnet meets Lösungsbäcker


Geschrieben am Mittwoch, 28. Oktober 2009 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

Am 22. Oktober 2009 trafen sich Neukunden-Magnet Thomas Kilian und Lösungsbäcker Knut O.E. Pankrath in Freddy Leck sein Waschsalon im aufstrebenden Berlin-Moabit auf einen Kaffee. Nachdem sich die Akteure aus dem Internet schon seit Jahren kennen, kam es nun endlich auch zur persönlichen Begegnung. Neben zahlreichen Dingen, die hier trotz denkbarer Neugierde mancher Leser nicht ausgebreitet gehören, haben wir auch über öffentlichkeitstaugliche Dinge gesprochen und spontan entschieden, uns gegenseitig die selben drei Fragen zu beantworten.

Bloggertreffen in Berlin-Moabit

Drei Fragen an den Lösungsbäcker Knut O.E. Pankrath

1. Was ist das terminlich nächste Projekt, über das Du schon mal etwas andeuten magst?

Ich bereite gerade eine Businessblogparade vor, die am 1. November starten soll. Neu neben dem für hoffentlich viele Leser interessanten Thema rund um die funktionale Attraktivität von Websites wird sein, dass ich eine blogprominente Schirmherrin präsentieren darf.

2. Welches ist derzeit Dein – als inhaltlich breit aufgestellter Dienstleister – liebstes Angebot und warum?

Ich mache es der Software- und Internetbranche nach und stelle mit Business Creation Consulting ein Beratungsangebot vor, das nach meiner aktuellen Einschätzung von den nächsten Kunden noch maßgeblich mitgeprägt wird und deshalb als “beta” gekennzeichnet ist.

Worum geht es inhaltich? Ich finde es anstrebenswert, in Phasen von Gründung oder Umbau eines Unternehmens ERST die konzeptionell-kreativen Fragen gut zu beantworten und erst DANN Energie in die Prüfung von Realitätsnähe, Zahlenwerk und die Auswahl einzelner Werkzeuge zu stecken. Die geistige Trennung zwischen Komposition und Aufführung eröffnet meiner Meinung nach Chancen, zu einem von Anfang an professionellen Marktauftreten zu kommen.

3. Welches Buch könnten wir zusammen schreiben?

“Wie Sie webfernen Kunden webnahe Produkte verkaufen. Subtitel: Die Vergrößerung des Kuchens”

An dieser Frage knabbern vermutlich so viele Kollegen, dass man ihnen gut und gerne etwas dazu an die Hand geben könnte. Ich bin da auch noch neugierig…

P.S. Wer übrigens einen vernünftigen deutschen Namen für “Business Creation Consulting” findet und mich von diesem englischen Wortwurm befreit, wird gern weböffentlich lobend erwähnt!

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:
Kommentare deaktiviert Networking Thoxan Weblog

18.032961 – 35.507813


Geschrieben am Donnerstag, 01. Oktober 2009 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Bis zum 12. Oktober verweile ich segelnderweise irgendwo zwischen hier:

und hier:

Bis dahin gibt’s im Neukunden-Magnet Weblog keine neuen Artikel. Stöbert doch einfach mal im Archiv oder führt Euch den “Igel-Faktor” zur Gemüte. Wenn ich zurück bin, sprechen wir wieder über die Neukunden-Gewinnung. Einverstanden?

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Die Sommerzeit vergeht wie im Flug


Geschrieben am Freitag, 21. August 2009 von Thomas Kilian (1 Antwort)

… deshalb heute nur eine kurze Zusammenfassung der Aktivitäten und besonderen Highlights der vergangenen Woche, komme zurzeit leider nicht zum Bloggen:

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Interview zu Social Media / Social CRM


Geschrieben am Mittwoch, 01. Juli 2009 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Das Web 2.0 verändert unsere Kommunikation und auch die Werbelandschaft.

“Die meisten Unternehmen haben den Nutzen von Web 2.0 noch nicht verstanden. Dabei können sie etwa über Twitter mittels Maus-zu-Maus-Propaganda viele Kunden für Marketingzwecke erreichen – nicht zuletzt durch positive Nachrichten, meint Thomas Kilian von der Werbeagentur Thoxan.”

So leitet die Computerwoche in ihrer Online-Ausgabe ein (telefonisch geführtes) Interview ein, in dem ich zu Social Media, Social CRM und Marketing im Web 2.0 Stellung beziehe:

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Countdown für den Igel-Faktor


Geschrieben am Dienstag, 09. Juni 2009 von Thomas Kilian (8 Antworten)

Hier und da hatte ich es ja schon angekündigt: Mitte/Ende des Monats (Update: Leider erst im September 2009) kommt mein neues Buch auf den Markt: “Der Igel-Faktor — Erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet“. Momentan ist das Manuskript im letzten Korrektorat, bevor es vermutlich nächste Woche in Druck geht. Ich freue mich schon, das Werk gedruckt in Händen zu halten. Die Vorfreude möchte ich gemeinsam mit Euch/Ihnen teilen und deshalb im Neukunden-Magnet Weblog den Countdown für den Igel-Faktor einläuten.

Der Igel-Faktor – Erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet

Als kleines Schmankerl lese ich Euch/Ihnen heute die Einleitung des Buches vor, – in den kommenden Tagen und Wochen werde ich weitere Kostproben hier im Weblog und auf der Igel-Faktor Website unter www.Igel-Faktor.de veröffentlichen. Sobald das Buch erschienen ist, lässt es sich dort auch ganz einfach bestellen — versandkostenfrei und mit persönlicher Widmung (wer’s mag…). 

Wer freut sich mit mir auf das Erscheinen des Buches? Sobald ich ein konkretes Erscheinungsdatum habe, gebe ich laut! Bis dahin bleibt erstmal nur der Countdown für den Igel-Faktor

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Leerste Versprechungen in der Neukunden-Akquise


Geschrieben am Mittwoch, 03. Juni 2009 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Öhm… wo ist denn der Mai geblieben? Als ich vorhin aus meinem Dämmerzustand erwachte, war der Monat irgendwie schon rum… Soviel zu den “leeren Versprechungen in der Neukunden-Akquise” — aber mal im Ernst: Anhand dieser vierwöchigen Blogpause wollte ich Euch exemplarisch einfach mal zeigen, wie das ist, wenn große Ankündigungen in Sachen Neukunden-Gewinnung nicht eingehalten werden.

  • Habt Ihr die Zeit genutzt, um über Euer Akquise-Verhalten nachzudenken?
  • Vor allem in Hinblick auf geschürte Erwartungen und Versprechungen? 
  • Passiert es Euch auch manchmal, dass Ihr potentiellen Kunden Zusagen gebt, die Ihr nicht einhalten könnt?

Mir geht es irgendwie (fast) ständig so. Leider.

Doch wie kommen wir (Du und ich) aus diesem Dilemma wieder raus? Erfolgreiche Gewohnheiten können es richten. Kleine Akquise-Häppchen halten auch in stürmischen Zeiten die Flamme neuer Kunden am glimmen. Und Neukunden-Magnetismus ist auch nicht zu verachten. So erhielt ich auch in den ruhigen Wochen immer wieder Anfragen über dieses Weblog, über meine Website und andere Online-Projekte. Schön, wenn es erstmal so läuft.

Ich bin überzeugt: Es gibt – wie in jedem Zyklus – verschiedene Phasen in der Neukunden-Gewinnung. Alles hat seine Zeit: Werbebriefe verschicken hat seine Zeit, Absagen erhalten hat seine Zeit, Anzeigen schalten hat seine Zeit, Anrufe bekommen hat seine Zeit, Angebote verschicken hat seine Zeit, Aufträge erhalten hat seine Zeit, neue Mitarbeiter einstellen hat seine Zeit, neue Büros beziehen hat seine Zeit, Bloggen hat seine Zeit, Bücher schreiben hat seine Zeit, Artikel verfassen hat seine Zeit, Projekte abarbeiten hat seine Zeit, neue Projekte anleiern hat seine Zeit…

Die Frage bleibt: Was ist zurzeit dran? Und hier gibt es die dringenden und die wichtigen Tätigkeiten. 

  • Wir haben im Mai zwei neue Mitarbeiter bekommen, die sich einfuchsen müssen.
  • Umzug in zusätzliche neue Büroräume im 1. Stock.
  • Erweiterte Partnerschaft mit einem befreundeten Fotografen, der jetzt unser “Untermieter” ist.
  • Fertigstellung von zwei größeren Webprojekten (neben vielen anderen Projekten).
  • Korrektur der Druckfahnen meines neuen Buches “Der Igel-Faktor“.

Natürlich läuft parallel das “ganz normale” Agenturgeschäft in diesem doch so kurzen Monat Mai. Prioritäten verschieben sich, das ist ganz normal und “das ist auch gut so”. Insofern möchte ich Mut machen, wenn leer(st)e Versprechungen in der Neukunden-Akquise zum Tragen kommen. Hauptsache ist und bleibt, dass es auch wieder Zeiten des Bloggens, Telefonierens, Kontakte knüpfens, Angebote schreibens etc. gibt - alles hat seine Zeit.

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Leere Versprechungen in der Neukunden-Akquise


Geschrieben am Mittwoch, 29. April 2009 von Thomas Kilian (2 Antworten)

“Mehr gibt’s, wenn ich nächste Woche wieder zu Hause bin…”

So, so… Herr Kilian kündigt sich groß an (ganz unten) und dann wird mal wieder nichts draus. Aus nächste Woche ist mal ganz schnell übernächste Woche geworden. Und von “mehr” ist auch noch nicht viel zu spüren. Wie auch? Die Woche nach dem Urlaub ist meistens ja eine Woche, nach der man sofort wieder Urlaub braucht. Unternehmerforum OWL, Kundenprojekte, Emails, letzte Bucharbeiten & Korrekturen, … und seit gestern auf Geschäftsreise in Süddeutschland. Ausreden, Ausreden, Ausreden…

Denn – wie ist das denn mit leeren “leeren Versprechungen” in der Neukunden-Akquise?

  • “Ich rufe Sie nächste Woche wieder an!” – Wirklich?
  • “Gerne sende ich Ihnen nach der Messe unser XY-Prospekt!” – So?
  • “Wir müssen unbedingt mal wieder einen Kaffee trinken!” – Aha?
  • “Das Angebot bekommen Sie gleich morgen früh!” – Ja?

Ihr habt in den kommenden Tagen – ich bin ja unterwegs… – genügend Zeit, über diese Dinge einmal nachzudenken. Ich werde dann nächste Woche (wir werden sehen…!) noch einmal auf diese Dinge zu sprechen kommen im zweiten Teil von “Leere Versprechungen in der Neukunden-Akquise”. Bis dahin eine gute Zeit!

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Sonne und Wind in der Neukunden-Akquise


Geschrieben am Freitag, 17. April 2009 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Stürmische Zeiten hatten wir in den vergangenen zwei Wochen an der Dänischen Küste (nahe Aalborg). Der Wind pfeift einem um die Ohren, die See ist aufgewühlt, der Hund tobt im Wasser am Strand herum. Doch es gab auch viele sehr schöne Tage – herrlichster Sonnenschein, ein laues Lüftchen – auch hier oben im Norden ist der Frühling angekommen. Erholung pur, trotz Internetanschluss und täglichem Arbeitspensum.

Sonne & Wind in Dänemark 2009

Stürmische Zeiten in der Neukunden-Akquise

Nicht nur im “Arbeitsurlaub” gibt es Sonne und Wind, auch in der Neukunden-Akquise wechseln sich stürmische Zeiten und Sonnenschein ab. Es gibt Tage, an denen mag einem gar nichts gelingen. Potentielle Neukunden gehen nicht ans Telefon, Werbemailings und Zeitungsanzeigen zeigen keine Resonanz, sicher geglaubte Aufträge platzen wie Seifenblasen.

Deshalb will ich in den kommenden Wochen und Monaten im Neukunden-Magnet wieder etwas Vorfreude auf Sonnenschein in der Neukunden-Akquise machen. Es wird Zeit, dass Frühling und Sommer Einzug halten und viele neue Kunden an den Strand spülen. Auf einige Lichtblicke und Sonnestrahlen, die mir in den vergangenen zwei Wochen über den Feedreader gelaufen sind, will ich Euch an dieser Stelle schon mal hinweisen:

Mehr gibt’s, wenn ich nächste Woche wieder zu Hause bin…

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Seminar: Kirche und Gemeinde im Zeitalter von Web 2.0


Geschrieben am Mittwoch, 15. April 2009 von Thomas Kilian (2 Antworten)

Keine Kirche, kein Verein, keine Gemeinde kann es sich heute (eigentlich) noch leisten, sich nicht im Internet zu präsentieren. Zu groß sind die Vorteile: aktuelle Informationen, leichte Vernetzung, günstige Werbemöglichkeiten und manches mehr. Und doch gibt es noch immer viele “weiße Flecken” oder langweilige – und schlimmstenfalls veraltete – Seiten im Web. Dabei ist es für Gemeinden und Vereine weder schwierig noch teuer, einen ansprechenden Webauftritt zu unterhalten.

In unserem praxisorientierten Seminar lernen Sie die Möglichkeiten kennen, auch mit geringem Budget und einfachen Mitteln eine ansprechende, funktionale und leicht zu bearbeitende Website zu erstellen. Auch neue Technologien des so genannten “Web 2.0″ wie Weblog, Podcast und Wiki werden im Workshop unter die Lupe genommen. Selbstverständlich geht es dabei auch stets um die Umsetzbarkeit im Rahmen Ihrer individuellen Gegebenheiten in Kirche und Verein.

Termin: 07.-08.05.2009
Ort: Wetzlar, Christliche Medienakademie
Referent: Thomas Kilian
Preis: 139,00 EUR

Weitere Informationen und Anmeldung

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Ergebnisse der Neukunden-Challenge


Geschrieben am Montag, 06. April 2009 von Thomas Kilian (4 Antworten)

Viele von Euch haben mich gefragt, welche Reaktionen es von meinen potentiellen Neukunden gab. Möchte Euch gerne die Ergebnisse meiner Neukunden-Challenge präsentieren, selbst wenn ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keine abschließende Beurteilung abgeben kann. Schließlich werden einige Kunden sicher erst dann Feedback geben, wenn wir das nächste Mal miteinander zu tun haben.

Grundsätzlich hätte ich mir mehr erhofft, war von manchen Reaktionen aber auch positiv überrascht. Etliche Kandidaten haben sich gar nicht bei mir gemeldet, gut die Hälfte aller angeschriebenen Personen. Sehr positive Reaktionen habe ich von denjenigen bekommen, mit denen ich direkt zu tun hatte, bspw. die Kunden, mit denen ich telefoniert oder die ich über XING angeschrieben habe. Überschwänglich bedankt hat sich der Kunde, dem ich die Webdesign-Torte geschickt habe. Sehr gut angekommen ist auch der kleine Gruß aus der Pixelküche, der die sich anbahnende Kundenbeziehung endgültig gefestigt hat.

Bei einigen Aktionen hatte ich mit deutlich mehr gerechnet, v.a. weil einige Dinge ja wirklich außergewöhnlich waren. Hätte ich das eine oder andere Paket von mir bekannten Unternehmen bekommen (alle Empfänger wissen, wer ich bin!), hätte ich zumindest meine Assistentin mit einem Anruf betraut oder eine Email versendet, selbst wenn ich nicht direkt ins Geschäft kommen möchte.

Bei einigen Kunden werden wir in wenigen Wochen noch einmal telefonisch nachfassen, mit anderen verabrede ich mich noch einmal “offiziell”, wenn ich in der Gegend bin, und werde im Gespräch dann hören, wie die Aktion angekommen ist. Geschadet haben die Überraschungen sicher in keinem Fall, davon bin ich überzeugt. Wer freut sich nicht über eine Schokolade oder eine andere kleine Aufmerksamkeit?

Neben den Ergebnissen in Hinblick auf meine potentiellen Kunden gab es aber auch andere Formen eines “Ergebnisses”:

  1. Wir haben als Agentur noch einmal neu erkannt, wie wichtig die tägliche und systematische Akquise ist. Bei einer Quote von nicht einmal 50% an Rückmeldungen und vielleicht nur 5% an Auftragsvergabe aufgrund der Aktion ist der lange Atem besonders wichtig. In der Kaltakquise wären solche Werte traumhaft – d.h. bei gänzlich neuen Kunden muss die Anstrengung noch stärker erhöht werden.
  2. Was sich an einer solchen Aktion ablesen lässt, ist sicherlich die Tatsache, dass wir keine “ganz normale” Agentur sind. Mir macht es einfach Spaß, auch mal neue Dinge auszuprobieren, Experimente zu machen, von denen ich den Ausgang nicht kenne und drüber auch offen zu schreiben.
  3. Von meinen Lesern, anderen Blogger-Kollegen und virtuellen Bekannten habe ich viele nette Kommentare, Emails, Nachrichten in XING etc. erhalten. Diese haben mich motiviert, am Ball zu bleiben und die Aktion sauber zu dokumentieren. Es war mir ein Vergnügen *verneig*

Abschließen möchte ich die Neukunden-Challenge mit einer neuen Challenge an Euch: Schickt mir doch Eure besonderen Überraschungen, mit denen Ihr auf Kundenfang geht. Schreibt mir eine Email oder hinterlasst mir an dieser Stelle einen Kommentar. Gerne stelle ich die besten Ideen in ein paar Wochen/Monaten im Neukunden-Magnet Weblog vor.

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:
Seite 3 von 1512345...10...Letzte »