Multimedial ins neue Jahr?!


Geschrieben am Sonntag, 12. Januar 2014 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Einer meiner Vorsätze für 2014 besteht darin, das Thema “Multimedia-Content” aus der Versenkung zu holen. Wir haben als Agentur schon 2006/2007 damit begonnen, mit bewegten Bildern, verschiedenen Podcast-Formaten und anderen Medien zu spielen. Die Erfahrungen waren durchweg positiv, doch irgendwie ist dieses Thema bei uns dann wieder eingeschlafen. Schade eigentlich, dass wir uns in jüngster Vergangenheit nur noch “schwarz auf weiß”, also durch das geschriebene Wort geäußert haben. Als ich kurz vor Weihnachten auf einer Autofahrt beim iPhone-Shuffle eine Folge des Unternehmensnachfolge-Podcast auf die Ohren bekam, den wir vor einigen Jahren für einen Kunden konzipieren und produzieren durften, habe ich doch wieder Lust auf solche audio-visuellen Formate bekommen.

Videocontent bringt Zusammenhänge einfach auf den Punkt

Natürlich gab es zwischendurch immer mal wieder das eine oder andere Kundenprojekt, bei dem Videos oder Audiobeiträge zum Tragen kamen. Im Filmbereich arbeiten wir gerne mit Ralf Springhorn zusammen, der schon für einige unserer Kunden echt tolle Imagefilme produziert hat, jüngst für die Firma Optimum über das Thema industrielle Bilderkennung:

Ich bin davon überzeugt, dass solche kurzen Clips sich für die Ansprache von Neukunden excellent eignen, da sie die wesentlichen Vorteile leicht verständlich auf den Punkt bringen und darüber hinaus emotional ansprechen. Immer häufiger zu sehen sind in diesem Bereich auch die sogenannten Erklärvideos, hier ein Beispiel von www.explain-it.tv:

Einen solchen Erklärfilm haben wir auch auf dem Portal MittelstandsCLOUD.de eingebunden, das einer unserer Kunden betreibt. Auf jeder Landingpage (zu verschiedenen Themen) kommt der Clip zum Einsatz. Er veranschaulicht, welche Vorteile Cloud Computing für mittelständische Unternehmen mit sich bringt. Etwas ähnliches schwebt mir auch für uns als Agentur vor, denn unser Imagefilm aus 2007 ist mittlerweile echt veraltet und es geht mir heute vor allem darum, dass wir uns mit unserer Spezialisierung positiv abgrenzen.

Audiobeiträge zum Abonnieren

Dann denke ich noch über ein neues Podcast-Format nach; entweder im Stil des Neukunden-Podcast über Interviews – hier würde ich gerne was zu Unternehmertum und Werteorientierung machen, oder auch als Ego-Cast, wo ich einfach selbst zu bestimmten Entwicklungen und Trends ins Mikro spreche. Bei den Podcast-Formaten spricht mich besonders die Abo-Funktion an, da ich neue Folgen automatisch auf meinen Rechner bzw. mein MP3-Gerät geladen bekomme. Wenn ich längere Autofahrten vor mir habe, dann nutze ich die Zeit gerne zum Podcast-Hören und bringe mich auf den aktuellen Stand. Weiterhin spricht dafür, dass der Aufwand für die Audio-Aufnahmen verhältnismäßig gering ist und eigentlich recht schnell geht.

Ob meine Vorsätze sich halten? Was haltet Ihr von der multimedialen Idee – welche/s Format/e würdet Ihr Euch wünschen?

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Noch ein Linkbuilding-Tipp hinterhergeschoben …


Geschrieben am Donnerstag, 15. November 2012 von Thomas Kilian (3 Antworten)

Bei den Jungs von AKM3 gibts 44, nein mittlerweile sogar 47 Linkbuilding-Tipps, die ebenfalls schon wieder einen neuen Linkbuilding-Tipp ausmachen – denn wer über 40 SEOs dazu bringt, einige echt kreative Ansätze zu verraten, wird natürlich ebenfalls verlinkt. Das hatte auch bei meinem Artikel “Worauf es nun ankommt” funktioniert, in dem ich einige Vertreter zu den tierischen Entwicklungen von Google befragt hatte.

Das geht alles in die Richtung “Rampenlicht-Strategie“, die ich als weiteren Linkbuilding-Tipp mit einer persönlichen Erfahrung ergänzen möchte …

Linkbuilding mit der Rampenlicht-Strategie

Aus meiner Erfahrung heraus funktioniert die Rampenlicht-Strategie deshalb so hervorragend für den Linkaufbau, weil sie nicht in erster Linie die Verlinkungen im Sinn hat, sondern Mehrwerte für die eigenen Leser sowie die betreffende Person bietet, die ich ins Rampenlicht stelle. Zentraler Gedanke für viele Linkbuilder ist der Link ansich; das halte ich für die völlig falsche Herangehensweise – sofern es um authentische und freiwillige Verlinkungen geht. Also einmal den Schalter im Kopf umlegen, über die Nutzen-orientierte Ansprache Gedanken machen und andere (Multiplikatoren, Meinungsführer, Macher) mit ins Boot holen.

Meine Erfahrung: Je aufwändiger das Format ist, desto höher die Chance, langfristig und nachhaltig im Gespräch zu bleiben. So haben wir mit unserem Neukunden-Podcast vor etwa zwei Jahren rund vierzig Experten zum Thema Akquise befragt, die nach Veröffentlichung „ihrer“ Folge fast alle kräftig für das Interview getrommelt haben – in den meisten Fällen in Form einer Verlinkung im eigenen Blog oder auf einer Presseseite.

Dadurch dass die einzelnen Folgen auch über iTunes, Podcast-Verzeichnisse und andere Dienste zu erreichen sind, haben sich im Laufe der Zeit mehrere tausend Abrufe pro Folge eingestellt. Mit diesem Pfund lässt sich nun auch aktiv wuchern – einfach thematisch passende Episoden zusammenfassen und als „Bundle“ in Form von Gastbeiträgen veröffentlichen oder in Sozialen Netzwerken posten.

Auch heute noch kann ich bei passender Gelegenheit einen Link zum Podcast unterbringen, da die Mehrwerte zeitlos sind und durch bekannte Interviewpartner auch hohes Vertrauen erzeugt wird. Noch besser als schriftliche oder akustische Interviews sind natürlich Videoaufzeichnungen, wobei ich eine kritische Masse in der Anzahl für wichtig halte, um nachhaltigen Erfolg zu erzielen. Vierzig Podcasts sind aus meiner Erfahrung besser als vier Videos, auch wenn der (technische) Aufwand vermutlich gleich groß sein dürfte.

Hochwertige Gestaltung und Aufbereitung zieht

Noch ein Hinweis bzw. eine Erfahrung, die ich gemacht habe: Die wertige Gestaltung der Podcast-Seite und die Übersichtsfunktion der veröffentlichten Folgen halte ich mittlerweile für sehr wichtig, wenn es um Link-Empfehlungen geht. Das dürfte auch der Grund sein, warum selbst die nichts-sagendsten Infografiken permanent durchs Dorf getrieben werden. Am Anfang haben wir die Folgen in Form von typischen Blog-Beiträgen veröffentlicht, nicht mal mit Blätterfunktion und ziemlich lieblos. So waren immer nur die aktuellsten Beiträge zu sehen. Heute haben wir das Layout aufwändiger gestaltet, die Interviewpartner stehen mit ihren Fotos im Mittelpunkt des Angebots und die Inhalte lassen sich auf einen Blick erschließen. Das erleichtert nicht nur die Akquise weiterer Gesprächspartner, sondern verbessert auch die Chancen zur Verlinkung (Schalter wieder auf der Ausgangsstellung) …

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

21+1 Fragen zum Empfehlungsmarketing


Geschrieben am Freitag, 09. Juli 2010 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

Da ich mich gerade fürs Ausmisten und Renovieren empfehle (meine Frau und ich ziehen bis Ende Juli in ein kleines Häuschen mit Garten) und deshalb keine Zeit zum Bloggen bleibt, empfehle ich Euch heute einen Gastbeitrag von Anne Schüller aus München. Zeitgleich geht ein Interview mit der Loyalitätsexpertin im Neukunden-Podcast online, in dem sie bereits zum Thema “Empfehlungsmarketing” Auskunft gibt. Außerdem verlinke ich gerne auf ein kostenfreies e-Book von ihr. Im Gastartikel mit 21 + 1 Fragen zum Empfehlungsmarketing habt Ihr die Möglichkeit, einmal selbst zu überprüfen, wie es bei Eurer Akquise um das Thema steht.

Anne Schüller: Empfehlungsmarketing Checkliste

Viele Unternehmer, Berater und Verkäufer halten Empfehlungen immer noch für einen Glücksfall. Die folgende Checkliste dient dazu, dem Glück ein wenig nachzuhelfen und aus Kunden aktive Empfehler zu machen. Ziel ist es, den Anteil der Kunden, die aufgrund einer Empfehlung gewonnen werden, systematisch zu erhöhen.

Voraussetzung ist allerdings, dass Sie auf Ihrem Gebiet ein Spitzenleister sind, dem man vertrauen kann. Denn empfohlen werden nur Leistungen, die außergewöhnlich sind und absolut überzeugen. Darüberhinaus brauchen Sie einen Sympathiebonus, denn Menschen empfehlen niemanden, den sie nicht leiden können.

  1. Wer hat Sie schon empfohlen? Haben Sie dazu eine Liste erstellt?
  2. Wie haben Sie sich dafür bedankt? Mit einer kleinen ‚Belohnung‘?
  3. Weshalb werden Sie weiterempfohlen bzw. weshalb werden Sie nicht empfohlen? Stellen Sie hierzu den Kunden folgende Fragen:
    - Inwieweit können Sie sich vorstellen, uns weiterzuempfehlen?
    - Und wenn vorstellbar, weshalb genau?
    - Und wenn nein: weshalb nicht?
    - Wenn es eine Sache gibt, für die Sie uns garantiert weiterempfehlen können, was wäre das genau für Sie?
    - Und wenn es eine Sache gibt, für die Sie uns ganz sicher nicht weiterempfehlen können, was ist das konkret für Sie?
  4. In Prozent: Wie viele Ihrer Kunden empfehlen Sie weiter?
  5. Welche Empfehler sprechen die wirkungsvollsten Empfehlungen aus? Gibt es dabei typbedingte, branchen- oder geschlechterspezifische bzw. regionale oder nationale Unterschiede?
  6. Wie hoch ist Ihre Abschlussquote bei empfohlenem Geschäft? Und bei nicht empfohlenem?
  7. Mit welcher Wahrscheinlichkeit werden Empfehlungsempfänger selbst zu Empfehlern?
  8. Haben Sie die Empfehler in Ihrer Datenbank als solche markiert?
  9. Geben Sie Ihrem Kunden zu verstehen, dass Sie sich über eine Empfehlung freuen (würden)? Und wenn ja, wie?
  10. Wie viele Kunden sind aufgrund einer Empfehlung zu Ihnen gekommen?
  11. In Prozent: Wie hoch ist Ihre Empfehlungsrate (= Anteil der Kunden, die Sie aufgrund einer Empfehlung gewonnen haben)?
  12. Untersuchen Sie, wie der Empfehlungsprozess im Einzelnen gelaufen ist? Gibt es dabei erkennbare Muster?
  13. Haben Sie aus diesen Erkenntnissen schon ganz konkrete weitere Aktionen abgeleitet?
  14. Fragen Sie Ihre Kunden, ob sie andere Personen kennen, die an Ihrer Leistung ebenfalls interessiert sein könnten? Tipp: Versehen Sie Ihren Wunsch mit einer Begründung. Fragen Sie zum Beispiel wie folgt: „Ich möchte expandieren. Wen kennen Sie denn, der sich vielleicht für unser Angebot ebenfalls interessieren könnte?“
  15. Sind Ihre Briefe, Prospekte, Angebote, Rechnungen, Newsletter etc. mit Weiterempfehlungshinweisen versehen?
  16. Hat Ihre Webseite einen Weiterempfehlungslink?
  17. Haben Sie Geschichten über erfolgreich verlaufene Empfehlungen parat, die Sie im Kundengespräch unterbringen können?
  18. Sorgen Sie durch außergewöhnliche Aktivitäten für Gesprächsstoff und Mundpropaganda?
  19. Suchen Sie systematisch nach Meinungsführern und Multiplikatoren in Ihrem Umfeld? Und wie versuchen Sie, diese für sich zu gewinnen?
  20. Nutzen Sie Beziehungsnetzwerke im Internet und in der realen Welt für Ihre Empfehlungsarbeit?
  21. Nutzen Sie Testimonials und Referenzen für Ihre Empfehlungsarbeit?
  22. Eigene Idee: ________________________

Anne M. Schüller ist Management-Consultant und gilt als führende Expertin für Loyalitätsmarketing. Über 20 Jahre lang hat sie in leitenden Vertriebs- und Marketingpositionen verschiedener internationaler Dienstleistungsunternehmen gearbeitet und dabei mehrere Auszeichnungen erhalten. Die Diplom-Betriebswirtin und neunfache Buch- und Bestsellerautorin zählt zu den gefragtesten Keynote-Rednern im deutschsprachigen Raum. Sie arbeitet auch als Business-Trainerin und lehrt an mehreren Hochschulen. Sie gehört zum Kreis der ‚Excellent-Speakers‘. Zu ihren Kunden zählt die Elite der deutschen, schweizerischen und österreichischen Wirtschaft.

Seminare zum Thema Empfehlungsmarketing mit Anne Schüller

Empfehlungsmarketing ist das kostengünstigste Marketing. Und Empfehler sind die besten Verkäufer. Wie das gelingt, zeigen praxisnahe Tagesseminare in vier deutschen Städten. Die Teilnehmer erhalten darin Schritt für Schritt das komplette Knowhow sowie das notwendige Handwerkszeug zur Implementierung ihrer eigenen Empfehlungsmarketing-Strategie.

Die Termine (jeweils von 9.00–18.00 Uhr): am 23. 9. 2010 in München, am 19. 10. 2010 in Frankfurt, am 9. 11. 2010 in Köln und am 7. 12. 2010 in Hamburg. Infos und Buchung: 0800-50604446.

Das Buch zum Thema

Anne M. Schüller
Zukunftstrend Empfehlungsmarketing
Der beste Umsatzbeschleuniger aller Zeiten
BusinessVillage, 4. Aufl. 2010, 135 Seiten
ISBN 978-3-938358-63-4, 21,80 Euro / 39.50 CHF

Weitere Informationen unter www.empfehlungsmarketing.cc

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:

Erfolgreiches New-Business für Werbeagenturen


Geschrieben am Freitag, 09. April 2010 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Schon viel zu lange wartet mein Autoren-Kollege Heiko Burrack auf meine Rezension zu seinem Buch “Erfolgreiches New Business für Werbeagenturen”. Da ab heute aber ein sehr informatives Interview mit ihm im Neukunden-Podcast zu hören ist, musste ich jetzt endlich handeln und mein Feedback zu Papier bringen. Just in time …

Pflichtlektüre für die Kommunikationsbranche

Anfang Februar habe ich Heiko in Frankfurt persönlich getroffen und bei einer großen Tasse Cappuccino über sein Buch und seine Erfahrungen in der Werbebranche gesprochen. Man merkt Heiko an, dass er mit der Außenwirkung und Selbstdarstellung vieler Agenturen nicht wirklich zufrieden ist. Aus diesem Grunde beginnt er sein Buch auch dem Thema “Positionierung”.

“Haben Sie Mut, sich von einem ‘Zuviel’ an Können zu verabschieden. Konzentrieren Sie sich stattdessen. Sie würden schließlich auch zu keinem Facharzt gehen, der von sich sagt, sowohl Ihre Augen als auch Ihre Knochen behandeln zu können. Viele Agenturen behaupten aber genau das.”

Über diesen Aspekt spricht Heiko auch im Neukunden-Podcast (siehe oben) recht ausführlich. Wer sich in Sachen Positionierung noch nicht sicher ist, für den sind das Interview und natürlich das Buch ein wichtiger Einstieg ins Thema.

Reise durch den Akquise-Dschungel für Agenturen

Im weiteren Verlauf führt der Werbefachmann seine Leser durch die verschiedenen Schritte erfolgreicher Akquise:

  • Adressrecherche – wie finde ich den geeigneten Ansprechpartner?
  • Kontaktaufnahme – “wir müssen mal reden”
  • Unterlagen schicken – “wer schreibt, der bleibt”
  • Die entscheidende Präsentation beim potentiellen Kunden
  • Die “bösen Buben” vom Einkauf

New Business für WerbeagenturenGut finde ich, dass jedes Kapitel mit einem Abschnitt für Freelancer und kleine Agenturen abschließt. Hier überträgt Heiko die Prinzipien auch auf Einzelkämpfer in der Werbebranche. Doch auch für Großagenturen ist ein extra Kapitel reserviert. Des Weiteren schaut Heiko über den deutschen Tellerrand und beschreibt Erfolgsgeschichten aus dem internationalen Umfeld.

Mein Fazit: Die 275 Seiten von Erfolgreiches New Business für Werbeagenturen lassen sich schnell (da verständlich) und flüssig lesen und bieten einen umfangreichen Ratgeber zum Neukunden-Geschäft in der Kommunikationsbranche. Entscheidendes Kriterium scheint neben der Positionierung die Antwort auf die Frage zu sein, wo es den potentiellen Kunden gerade “drückt”. Von über-kreativen Selbstbeweihräucherungen in der Präsentation rät der Experte ab, viel wichtiger sei es, einen konkreten Nutzen zu bieten und sich damit vom Wettbewerb zu unterscheiden. Dem kann ich als Nutzen-Fan absolut zustimmen!

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

12 Perlen und schöne Grüße aus Dänemark


Geschrieben am Dienstag, 06. April 2010 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

Herzliche Grüße von der dänischen Nordseeküste, genauer gesagt aus Nordjylland, wo ich mit meiner Frau und unserem Golden Retriever einige ruhige Tage verbringe. Habe viel Zeit zum Spazieren am Strand und in den Dünen, Lesen und Schreiben.

daenemark-ostern-2010

Einige “Perlen” in Form von eigenen Veröffentlichungen, Podcasts und Igel-Rezensionen sowie interessanten Artikeln meiner Blogger-Kollegen stelle ich Euch in diesem Beitrag vor:

Aktuelle Neukunden Podcast-Folgen

Folge 28 – Unternehmenskommunikation mit Strategie
Im Interview steht mir PR-Doktor Kerstin Hoffmann Rede und Antwort…

Folge 29 – Mit Klartext auf den Punkt kommen
Klartext-Experte Thilo Baum spricht über gezielte Kommunikation

Fachartikel aus der Kilian’schen Feder

Erfolgreich bloggen: 7 Tipps für Ihr Weblog
bei Onpulson.de

Eine Website ist kein Erfolgsgarant
Artikel für den Erfolgsratgeber Neukunden-Gewinnung

Rezensionen zum Buch “Der Igel-Faktor”

Literaturtipp “Grimms (Online-Marketing-) Märchen”
im Förderland

Rezension “Erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet”
von Cornelius Albert

Lesenswerte Beiträge aus meinem Feedreader & anderen Quellen

Matt Cutts über Linkbuilding Strategien
Video-Podcast bei SEO.at

7 harte SEO-Weisheiten
bei deutsche-startups

Linkaufbau für verschiedene Website-Typen
bei Selbständig im Netz

Tolles Webprojekt “Mustafas”
von Dojo aus Berlin

10 Tipps für den erfolgreichen Messebesuch
von Elke Fleing bei Jochen Mai

50 echt stylische Mac-Schreibtisch-Anordnungen
… *sabber* …

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:
Kommentare deaktiviert Igel-Faktor Linktipp Neukunden-Podcast

Was in der Zwischenzeit passiert ist…


Geschrieben am Sonntag, 21. Februar 2010 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

Liebe Leser des Neukunden-Magnet Weblogs und der gepflegten Akquise-Unterhaltung! Endlich geht es hier mit neuen Artikeln von mir weiter — Zeit für ein kurzes Update, was in der Zwischenzeit passiert ist:

Der Umzug ist geschafft, wir sind mit dem Team unserer Internetagentur nun in neuen (erweiterten, da gleiches Gebäude) Räumen tätig und freuen uns über viel kreativen Platz (400 Quadratmeter inkl. Fotostudio).

Internetagentur Thoxan

Parallel zu Renovierungsarbeiten, Umzug und Einrichtung des neuen Großraumbüros haben wir mit unserem Team die Projekte und Anfragen unserer Kunden weiter bearbeitet. Doch nicht nur deshalb hat sich das ganze Unterfangen ein wenig gezogen (4 Wochen); auch die Verdrahtung der Telefonanlage war eine Herausforderung für sich. Zwei ISDN-Leitungen + ein DSL-Anschluss = drei Kabel im Keller umklemmen. Doch der erste Techniker war ja nur für eine ISDN-Leitung gebucht, für die anderen Kabel müssten wir einen zusätzlichen Umzugsantrag stellen… *kopfschüttel*

Nun, ich will nicht jammern – jetzt ist alles überstanden, die Büroräume im Erdgeschoss sind schon wieder vermietet und werden im März von einem neuen Kunden bezogen (*gg*) – jetzt kann ich mich wieder den wirklich wichtigen Dingen widmen.

Veröffentlichungen, Artikel, Beiträge aus der Zwischenzeit

Wer meinem Twitter-Account folgt, hat vielleicht auch schon die eine oder andere Veröffentlichung mitbekommen, die in den vergangenen Wochen online gegangen ist. Für alle anderen hier eine Liste mit aktuellen Beiträgen:

Neukunden-Podcast

Igel-Faktor

Sonstiges

Soweit für den Moment. Mehr gibt es in Kürze, versprochen!

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:

Märchenhafte Podcasts und andere Ohrwürmer


Geschrieben am Donnerstag, 26. November 2009 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Wie Ihr wisst, bin ich ein absoluter Podcast-Fan. Ich finde es einfach klasse, die kurzen Audio-Folgen auf dem Weg zur Arbeit oder beim Laufen mit unserem Golden Retriever Eddy aufs Ohr zu kriegen. Neben unserem eigenen “Neukunden-Podcast” haben wir nun als Agentur zum ersten Mal einen Podcast für einen unserer Kunden konzipiert und umgesetzt.

“Märchen von der Unternehmensnachfolge” im Podcast

Der Unternehmensnachfolge Podcast der Hadenfeldt GmbH beschäftigt sich mit der Frage, wie eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge gelingen kann. Finanzberater Claus Hadenfeldt erzählt im gleichnamigen Weblog das “Märchen von der Unternehmensnachfolge“. In der ersten Folge des neuen Audio-Podcasts steht er im Interview selbst Rede und Antwort.

Unternehmensnachfolge Podcast

Das akustische Angebot richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer, die vor der Entscheidung stehen, ihr Lebenswerk an die nächste Generation zu vererben, an Berater und Experten auf diesem Gebiet sowie an Mitarbeiter und Menschen, die von einer Unternehmensnachfolge in ihrem Betrieb betroffen sind. In den kommenden Folgen wird es um Themen wie “Streit in der Familie”, die “Herausforderung der Liquiditätssicherung”, “externe versus Familiennachfolge”, “Beratung in der Unternehmensnachfolge” und viele weitere Aspekte gehen.

Ich bin wirklich gespannt, wie Ihr die erste Folge des Unternehmensnachfolge Podcasts findet und ob Ihr Ideen und Verbesserungsvorschläge für uns (und auch für Claus Hadenfeldt) habt. Schreibt Euer Feedback gerne in die Kommentare hier oder drüben im Unternehmensnachfolge Weblog.

Neukunden-Ohrwürmer können 20. Jubiläum feiern

Nicht nur der erste Kunden-Podcast unserer Agentur ist veröffentlicht, — mittlerweile können wir auch im hauseigenen Neukunden-Podcast ein schönes Jubiläum feiern. Im November ist die 20. Folge erschienen, in der ich den Kommunikations-Experten und Autor Volker Remy interviewen durfte. Unser Thema: Neukunden-Gewinnung für Agenturen – spannend!

Neukunden-Podcast - Marketing-Podcast aus Ostwestfalen

In der 21. und 22. Folge bin ich dann – um mal die Seiten zu wechseln – im Gespräch mit Unternehmen, die neue Kunden suchen. Der Stromanbieter Clevergy und die Internetplattform Käuferportal stehen mir Rede und Antwort. Weitere Folgen mit interessanten Interviewpartnern zu Themen aus dem Bereich Neukunden-Gewinnung, Marketing & Kommunikation sind schon in der Pipeline und erscheinen alle 10-14 Tage im Neukunden-Podcast. Hört doch einfach mal rein!

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Podcast: Mit einem Weblog zu neuen Kunden


Geschrieben am Mittwoch, 30. September 2009 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

In der 16. Folge des Neukunden-Podcast spreche ich mit Blog-Trainer Karl-Heinz Wenzlaff über Corporate Blogs für Unternehmen zur Kundengewinnung: “Mit einem Weblog zu neuen Kunden” – 15 Minuten geballtes Wissen: Viel Spaß beim Reinhören!

Neukunden-Podcast - Marketing-Podcast aus Ostwestfalen

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:
Kommentare deaktiviert Neukunden-Podcast Web 2.0

Gewinnspiel-Verlängerung, inhaltliche Diskussion und Intext-Werbung


Geschrieben am Dienstag, 01. September 2009 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

Nachdem ich am ersten Tag des Igel-Faktor Gewinnspiels schon tolle Reaktionen bekommen habe, ist es jetzt ein wenig “still” geworden. Muss zugeben, dass ich selbst auch seit einigen Tagen ziemlich rotiere, viele Projekte, Buchversendungen, Teamtraining bei Thoxan …

Nunja, deshalb habe ich mich entschieden, den Einsendeschluss für die Teilnahme an der Verlosung noch etwas nach hinten zu schieben. In der kommenden Woche bin ich im Kurzurlaub in Dänemark und wenn ich zurück bin, machen wir ‘nen Deckel drauf: Soll heißen, der 15. September ist der neue Stichtag.

Friedhof der deutschen Branchenverzeichnisse

So überschreibt  Karl-Heinz Wenzlaff einen Beitrag, in dem er ein Kapitel des Igel-Faktors (Runde 10) auseinandernimmt (Friedhof der deutschen Branchenverzeichnisse). Das finde ich gigantisch – genau so einen Austausch hatte ich mir gewünscht – eine echte und tiefe Auseinandersetzung mit den Inhalten, wow!

Natürlich lasse ich mir nicht nehmen, auf den Beitrag zu reagieren – Diskussionen zu Themen aus dem Igel-Faktor möchte ich aber nicht hier im Neukunden-Magnet Weblog, sondern direkt “drüben” im Blog führen, so findet alles den richtigen Platz. Also steigt mit ein (in die Dikussion – und zum Lesen gerne auch in die Badewanne …).

Neukunden-Podcast über Intext-Werbung

In der 13. Folge des Neukunden-Podcast spreche ich mit Ivo H. Leunig, dem Geschäftsführer der Firma Adinside GmbH aus Oberhausen. Herr Leunig hat sich auf Intext Werbung spezialisiert und erklärt uns die Vorteile dieser neuen Werbeform: Mit Intext Werbung neue Kunden erreichen

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:
Kommentare deaktiviert Igel-Faktor Neukunden-Podcast

Die Sommerzeit vergeht wie im Flug


Geschrieben am Freitag, 21. August 2009 von Thomas Kilian (1 Antwort)

… deshalb heute nur eine kurze Zusammenfassung der Aktivitäten und besonderen Highlights der vergangenen Woche, komme zurzeit leider nicht zum Bloggen:

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:
Seite 1 von 212