Blogserie Suchmaschinen-Optimierung (5)


Geschrieben am Mittwoch, 24. September 2008 von Thomas Kilian

Der vierte Teil meiner Blogserie zur Suchmaschinen-Optimierung (SEO) ist schon eine Weile her, aber nun soll es mit einer neuen Folge weitergehen. Letztes Mal haben wir ja über Keywords (“Schlüsselbegriffe”) gesprochen, die auf der eigenen Website untergebracht werden müssen. Denn – wer hätte das gedacht? – die Suchmaschinen können meine Seite natürlich nur für einen bestimmten Begriff anzeigen, wenn dieser auch auf meiner Website auftaucht.

Keyword Stuffing und andere Methoden der Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Nun wäre es ja ein leichtes, auf meiner Seite einfach “Suchmaschinen-Optimierung, Suchmaschinen-Optimierung, Suchmaschinen-Optimierung” zu schreiben. Oder “SEO, SEO, SEO”. Oder “Online-Marketing, Online-Marketing, Online-Marketing”. Diese ziemlich plumpe Methode ist nicht nur ein Alptraum für jeden Leser, sondern wird von Suchmaschinen auch als “Keyword Stuffing” abgestraft. Das Lexikon zur Suchmaschinen-Optimierung definiert diesen Begriff wie folgt:

Keyword-Stuffing, Dt. “Mit Keywords füllen”. Mit dem Ziel, für ein bestimmtes Keyword ein gutes Ranking zu erzielen, werden Webseiten mit einem Keyword vollgestopft. In primitiven Varianten werden Keywords einfach reihenweise wiederholt. Plumpes Keyword Stuffing wird von Suchmaschinen sicher erkannt und als Spam gewertet.

Es geht also darum, Keywords häufig im Text unterzubringen, aber bitte nicht zu häufig und schon gar nicht als mehrfache Wiederholung in einem Satz oder Abschnitt. Wie so oft im Leben kommt es auf Ausgewogenheit an, das betrifft auch Virtuemart SEO.

Suchmaschinen lieben eine sinnvolle Verteilung (SEO)

Aber auch eine sinnvolle Verteilung ist wichtig. So macht es mehr Sinn, ein Keyword jeweils 1-2 Mal in verschiedenen Bereichen der Website unterzubringen, als den Schlüsselbegriff immer nur im Text einzubauen. Sinnvoll wäre es beispielsweise, das Keyword im Titel der Seite, in der URL, in der Überschrift, in Zwischenüberschriften, in einem Link, im Text, in Fettschrift und als Listenelement auftauchen zu lassen. So sind alle Elemente genügend berücksichtigt und die Texte sind für Leser und Suchmaschinen gleichermaßen ausgewogen.

Im nächsten Teil messen wir einfach mal die Keyword-Dichte dieses Artikels. Ich bin gespannt, welcher Begriff das Rennen macht? Suchmaschinen-Optimierung, SEO und Keyword sind ja recht häufig gefallen – vielleicht ein wenig zu häufig? Fliege ich jetzt bei Bruder Google aus dem Index? Diese und andere Fragen beantworte ich im sechsten Teil der Blogserie zur Suchmaschinen-Optimierung…

Verwandte Artikel:
1 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Blogserie Suchmaschinen-Optimierung (5)”
Blogserie Suchmaschinen-Optimierung (6) im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 1. Oktober 2008 um 18:53 Uhr

[...] Nutze deshalb die Gelegenheit, den sechsten Teil der SEO-Blogserie über die Keyword-Dichte fortzuführen. Wir hatten ja im fünften Teil darüber gesprochen, wieso eine sinnvolle [...]