Blogserie Suchmaschinen-Optimierung (1)


Geschrieben am Montag, 11. August 2008 von Thomas Kilian

Auf die (vorderen) Plätze, fertig, los! Eine schicke neue Internetseite ist ‘ne feine Sache, doch was nützt sie in Bezug auf Neukunden-Gewinnung, wenn mich kein Schwein findet? Suchmaschinen-Optimierung (oder auch SEO = “Search Engine Optimization“) ist das Zauberwort, mit dem ich Google & Co. beeindrucken kann.

Aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen – entweder ist die schöne Mühe umsonst und bringt nicht den gewünschten Erfolg oder ich werde mit meiner Seite gar aus dem Suchindex verbannt. Suchmaschinen-Optimierung ist nicht schwer, aber einfach ist es eben auch nicht. Deshalb starte ich heute eine mehrteilige SEO-Blogserie, um Euch ein paar nützliche Tipps und Hintergründe zu vermitteln.

Wir engagieren uns in der Agentur mittlerweile für eine ganze Reihe von Kunden in diesem Bereich und haben dabei immer wieder gehört, dass es auf dem Markt der Suchmaschinen-Optimierer eine Menge schwarzer Schafe gibt. Ich erhalte hier auch ständig Emails mit Aussagen wie “Jetzt kostenlos in über 300 Suchmaschinen anmelden!” oder “Für nur 299,00 € garantieren wir Ihnen die besten Plätze!” oder “Wir optimieren Ihre Metatags!” Das ist natürlich alles Quatsch mit Soße. Wer seine Website erfolgreich (und vor allem nachhaltig) in Google und anderen Suchmaschinen positionieren will, muss sich umfassend mit den Kriterien beschäftigen, wie Suchmaschinen “ticken” und welche Methoden zu einer besseren Positionierung führen.

Know-how über Suchmaschinen-Optimierung

Es gibt in meinen Augen zwei Möglichkeiten, um das herauszufinden: Entweder lese ich ein bis zwei dicke Bücher zu diesem Thema und beschäftige mich eingehend mit Suchtechnologien, Algorithmen und Methodenwissen in der Indexierung, oder ich suche mir ein nützliches Tool, das mir auf den ersten Blick die Stärken und Schwächen meiner Website verrät. Ich selbst habe sowohl die dicken Bücher gelesen, als auch verschiedenste Tools ausprobiert. Am besten gefallen hat mir dabei Seitwert, das ich Euch im ersten Teil dieser SEO-Blogserie empfehlen möchte.

Machen wir mal einen Test mit unserem Neukunden-Magnet Weblog. Voilá:

Was mir an Seitwert besonders gut gefällt, ist einmal die grafische Aufbereitung der Daten und zum zweiten die Vergleichbarkeit mit anderen Seiten. Das Neukunden-Magnet Weblog ist (Stand heute) mit 34,91 Punkten auf Platz 5636 von 220161 bisher getesteten Seiten. In sechs Kategorien sehe ich die Stärken und Schwächen meiner Website:

  1. Sex-Appeal für Google. Mittlerweile wieder auf Pagerank 4 abgerutscht (ein Indikator für die Relevanz einer Website von 1-10), nachdem ich vor einigen Wochen schon mal PR5 hatte (schwankt immer mal hin und her). Domain-Sichtbarkeit ist gut, alles super.
  2. Zugriffszahlen bei Alexa. Wird gemessen, Zugriffe sind unteres Mittelmaß, na gut. Immerhin zwei Pünktchen.
  3. Social Bookmarks. Meine Vernetzung in der Blogosphäre war auch schon mal besser (beim Blog-Karnevel). Hier muss ich mal wieder was tun. — Nimm mich in Deine Blogroll auf, na los, komm schon… ;-)
  4. Technische Details. Wenige Probleme in Bezug auf validen Quellcode. Hier pfuschen mir die Web-Videos immer mal ins Geschäft, die wir im Neukunden-Magnet veröffentlichen. Muss mir das noch mal anschauen, wie wir das dauerhaft validieren… Aber fast volle Punktzahl. Metatags, Favicon und alle anderen Faktoren sind berücksichtigt.
  5. Sex-Appeal und Linkwert bei Yahoo. Fast 30.000 Backlinks sind eine schöne Sache und bringen gute Punkte.
  6. Sonstige Faktoren. Ich bin in Wikipedia referenziert, im DMOZ verlinkt – aber meine Domain existiert noch nicht allzu lange. Auch das Domainalter ist für Suchmaschinen ein wichtiger Messpunkt.

Alles in allem ein zufrieden stellendes Ergebnis. Kein Wunder, dass das Neukunden-Magnet im Web recht gut gefunden wird (z.B. Platz 3 in Google für “Neukunden”). Wie viele Punkte hat Eure Seite und wo ist für Euch der meiste Handlungsbedarf? Tragt Eure Werte und Eure Domains einfach in die Kommentare ein, damit wir es vergleichen können. Heise, XING und Spiegel Online dürfen nicht mitmachen… ;)

Verwandte Artikel:
5 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Blogserie Suchmaschinen-Optimierung (1)”
Der viSEOcoach
Am 11. August 2008 um 16:16 Uhr

Das Seitwert etwas mit Positionierung (in Google) oder „Know-how über Suchmaschinen-Optimierung“ zu tun hat, halte ich für ein Gerücht. Aber eine nette Spielerei für Webmaster ist es allemal. Nur nicht wirklich aussagekräftig oder „übertragbar“ bzgl. des Rankings in G.

Bin mal gespannt auf die weiteren Teile.

Gruß Saša

PS: Die Videocastserie kannte ich noch gar nicht. Super gemacht!

Thomas Kilian
Am 11. August 2008 um 16:32 Uhr

Hi Saša, – ich fange mal hinten an… – besten Dank für das Lob, freut mich sehr! Gebe ich auch gerne für Deine SEO-Clips zurück! Hier sagst Du selbst “…für wen das was ist: Anfänger” sowie “Profis sollten diese Tipps aus dem FF beherrschen”. Insofern kann auch eine Blogserie hier nicht erschöpfend über die tiefen Zusammenhänge berichten (daher ja auch der Verweis auf 1-2 dicke Bücher), sondern nur den Einstieg erleichtern. Und für gerade diese erste “Spielerei” ist Seitwert gedacht, weil es einfach einfach einfach ist… :) Beste Grüße, Thomas#

Thorben
Am 12. August 2008 um 10:45 Uhr

Ich denke auch, dass sich Seitwert.de für Einsteiger in den SEO Bereich ganz gut eignet. So erhalten sie erstmal einen kleinen Überblick, um so eventuelle Schwachstellen auf der eigenen Seite überhaupt erstmal festzustellen und somit erstmal in das Thema finden können.

Gruß Thorben

Manuel Schmöllerl
Am 18. August 2008 um 14:00 Uhr

Ich finde, dass dies ein ganz nettes Tool ist, dem unversierten Webseiten-Besitzer ganz klar zu zeigen, wo die grundsätzlichen Schwachstellen seiner Website sind.

Beste Grüße
Manuel

Kostenlose Kleinanzeigen
Am 9. Dezember 2008 um 10:47 Uhr

Deinem Kommentar zur grafisch ansprechenden Aufbereitung schließe ich mich an. Für Anfänger wirklich eine erste und gute Anlaufstelle. Ich bin mir immer noch nicht so sicher, ob denn die Verwendung von Fehlerlosem HTML bzw. die XML-konforme Programmierung einen Einluß auf das Ranking haben.

Übrigens herzlichen Glückwunsch zum DMoz-Eintrag. Ich versuche das schon seit 8 Jahren ohne Erfolg :-(

4 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Blogserie Suchmaschinen-Optimierung (1)”
Blogserie Suchmaschinen-Optimierung (2) im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 14. August 2008 um 07:15 Uhr

[...] Teil meiner Blogserie zur Suchmaschinen-Optimierung habe ich Euch ja ein nützliches Tool für den ersten Website-Check vorgestellt. Bevor ich Euch heute einen weiteren – recht kurzen – Tipp gebe, will ich aufgrund eines Kommentars [...]

Tools zur Websiteanalyse und -optimierung at Das Web des Jan
Am 22. August 2008 um 11:19 Uhr

[...] die Seite hat auch schon Thomas vom Neukunden-Magneten gebloggt und seine Eindrücke geschildert. Diesen schließe ich mich im Prinzip 1:1 an. Ein Garant [...]

Das eigene Unternehmen bekannter machen (3/10) | Erdmania.de
Am 16. September 2008 um 09:24 Uhr

[...] Tipps gibt es übrigens auch hier: Wikipedia, Blogserie Suchmaschinen-Optimierung, Seonauten SEO-Basics Bookmarke [...]

Igel-Countdown 15 - Websites objektiv bewerten - Schwachstellen erkennen und beheben im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
Am 14. Juli 2009 um 18:57 Uhr

[...] beginnt der Auftakt-Artikel meiner kleinen Blogserie zur Suchmaschinen-Optimierung im Neukunden-Magnet Weblog vor fast genau einem Jahr. In der 15. Runde in meinem Buch “Der [...]