Aufmerksahmkeit durch Emil-Newsletta


Geschrieben am Dienstag, 28. Juli 2009 von Thomas Kilian

Ich habe schon lange aufgehört zu zählen, wie viel SPAM jeden Tag in mein elektronisches Postfach purzelt. Aber dieser Emil-Newsletta hat meine Aufmerksahmkeit dann doch auf sich gezogen:

Sehr geehrte Damen und Herrn,
wir sind über das Internet auf Sie Aufmerksahm geworden und wurden uns gerne bei Ihnen Vorstellen.

Kurioserweise hat die Werbefirma, die diesen ottografisch auf hohem Nivo getexteteten Newsletta verschickt hat – das setzt sich nämlich über mehrere Absätze so fort! – das Wort “Lokus” im Firmennamen. Vielleicht sollte der Absender die unerwünschten Newsletta im Lokus runterspülen, statt sie durch die Weltgeschichte zu spammen. Aber dann hätten sie ja auch keine Aufmerksahmkeit bei den Mädchen gewonnen…

Verwandte Artikel:
3 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Aufmerksahmkeit durch Emil-Newsletta”
AkquiseScout - Mehr Umsatz und neue Kunden
Am 28. Juli 2009 um 17:35 Uhr

Halloh Tomas,

Nachdem mein tsweiter Vohrname auch E wie Emil ist, hat mich diese Überschrift nadierlisch neugirisch gmacht.

Mit besten Grüßen,

Alexander E. Schröpfer

Michael Karl Boch
Am 5. Januar 2010 um 22:46 Uhr

Warum Newsletta? Das schreibt man Newsletter!!

Thomas Kilian
Am 5. Januar 2010 um 22:50 Uhr

Achso? War mir gar nicht aufgefallen… ;-) *gg*