Aktionstag “Free Burma” verschlafen


Geschrieben am Freitag, 16. November 2007 von Thomas Kilian

Wie versprochen, muss ich so langsam auch mal mit der Blogserie “Ein Shirt und seine Geschichte” beginnen. Vor einigen Wochen haben wir unter www.Blogger-Shirts.de einen Spreadshop für Blogger, Werber und andere Kreative eingerichtet und inzwischen etwa 20 Motive hochgeladen.

Blogger-Shirts.de - Free BurmaHeute will ich erzählen, wieso wir das Motiv “Free Burma” entworfen haben: Am 4. Oktober 2007 wurde in der Blogosphäre der Aktionstag “Free Burma” ausgerufen. Zahlreiche Blogs hatten sich schon im Vorfeld thematisch mit den unhaltbaren Zuständen in Myanmar (dem früheren Burma/Birma) auseinander gesetzt. Die friedlichen Demonstrationen der buddhistischen Mönche wurden vom Militär gewaltsam niedergeschlagen, es gab zahlreiche Tote und Verletzte.

Den Aktionstag “Free Burma” am 4. Oktober habe ich blogtechnisch einfach komplett verschlafen. An dem langen Wochenende (3. Oktober war ja Feiertag zu Ehren der deutschen Einheit) war ich im Kurzurlaub und habe auch vorher nicht daran gedacht, einen Artikel vorzubereiten. Anders hingegen meine zahlreichen Blogger-Kollegen. Zurück aus dem Kurzurlaub war mein Feedreader voll mit Posttiteln “Free Burma” und auch bei Technorati gehörten diese Begriffe zu den Top-Suchworten.

Vielleicht geht es anderen Bloggern ähnlich wie mir: Hast auch Du den Aktionstag “Free Burma” am 4. Oktober 2007 vergessen? Dann ist dieses T-Shirt genau das richtige für Dich. “Ich habe nicht mitgemacht – deshalb muss ich jetzt dieses T-Shirt tragen!” Oute Dich beim nächsten Barcamp und zeig einfach im Nachhinein, dass Dir die Aktion “Free Burma” wichtig gewesen wäre.

“Ein Shirt und seine Geschichte” ist die Blogserie zum Blogger-Shirts-Shop und erklärt, wie wir auf die Motive gekommen sind. Und so wirst Du Teil dieser Geschichte: Schicke uns einfach Deine Wünsche über unser Wunschmotiv-Formular und sag uns, warum Du ein spezielles Motiv haben willst.

Verwandte Artikel:
3 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Aktionstag “Free Burma” verschlafen”
ben
Am 18. November 2007 um 12:28 Uhr

Na hoffentlich geht die 22 Euro Provision die Du auf dem Shirt hast dann auch an die Opfer! Finde ich nicht originell, mit diesem politischen Desaster jetzt auch noch Geld zu machen.

Thomas Kilian
Am 18. November 2007 um 12:43 Uhr

Hi Ben,

danke für Deinen Kommentar. Es geht mir nicht darum aus diesem – wie Du ganz richtig sagst – “Disaster” Profit zu schlagen. Ein Shirt-Motiv mit Free-Burma ist im Grunde eine weitere Möglichkeit, um dem Anliegen des Aktionstages nachzukommen (“Bitte hilf uns Free Burma! bekannt zu machen! Der Erfolg dieses Projektes hängt auch von deiner Untertützung ab! Kommentiere auf Blogs, in Foren und Gästebüchern und informiere Website- und Forenbetreiber über dieses Projekt.” – siehe http://www2.free-burma.org/index_de.php).

Aber ich will noch einen Schritt weiter gehen und Deinem Vorschlag folgen. Bislang wurden noch keine Shirts mit diesem Motiv verkauft. Aber ich werde jeden Erlös aus den Verkäufen dieses Shirts an Amnesty International spenden, eine Hilfsorganisation, die sich für die Menschenrechte einsetzt. Ein Online-Spendenformular gibt es unter https://www2.amnesty.de/internet/formulare.nsf/Spenden?OpenForm. Insofern ist der Beitrag nun sicher in doppelter Hinsicht sinnvoll, um dem “politischen Disaster” positive Aufmerksamkeit zu schenken und sich zu solidarisieren – einverstanden?

Schönen Sonntag noch, Thomas#

ben
Am 18. November 2007 um 18:17 Uhr

Das ist ein Wort Thomas!

1 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Aktionstag “Free Burma” verschlafen”