Adventskalender für den guten Zweck


Geschrieben am Samstag, 01. Dezember 2007 von Thomas Kilian

Klasse Online-Aktion, die die Jungs von Moviebakery da wieder auf die Beine gestellt haben. Ihr diesjähriger Adventskalender öffnet jeden Tag ein virtuelles Türchen für seine Besucher. Ich habe Initiator Felix Holzapfel kurz gefragt, was die wesentlichen Elemente dieser schicken Aktion sind…

Adventskalender Moviebakery

Felix, Euer Online-Adventskalender ist ja echt orginell, was genau steckt dahinter?

Im Gegensatz zu anderen Adventskalender im Web haben wir hinter den einzelnen Türchen kein langweiligen Bildchen, Sprüche oder ähnliches versteckt, sondern veröffentlichen insgesamt vierundzwanzig unterhaltsame Web-Videos, die von den Filmproduzenten unserer Plattform moviebakery extra für unseren Kalender erstellt wurden.
Der eigentliche Clou besteht jedoch darin, dass dieses Non-Profit-Projekt nicht nur Fun bringt, sondern gleichzeitig einen guten Zweck erfüllt. Denn durch jedes betrachtete Video werden Werbeeinnahmen erzielt. Diese werden an Organisationen gespendet, die hilfsbedürftige Kinder unterstützen. In Deutschland gehen sämtliche Spenden an „Wir helfen e.V.“ in Köln.

Das bedeutet, die Besucher brauchen einfach nur ab dem 1. Dezember täglich einen Film zu betrachten und möglichst viele Personen auf dieses Projekt hinzuweisen, um das Spendenaufkommen zu erhöhen?

Ja, genau. Zusätzlich haben Unternehmen verschiedene Möglichkeiten sich als Sponsoren an dem Projekt zu beteiligen. Dies bietet eine hervorragende Möglichkeit, noch einmal einen Akzent im Bereich Marketing zu setzen, wobei eine attraktive Werbewirkung mit einer Social Marketing Komponente kombiniert wird. Auch diese Einnahmen werden selbstverständlich gespendet.

Welche Werbemodelle bietet Ihr Unternehmen an?

Das kostengünstigste Sponsoringpaket kostet 2.500,- Euro. Hierfür erhält das Unternehmen ein Türchen. Bei dem darin enthaltene Video wird der Hinweis “Film sponsored by …” eingeblendet. Bei einer höheren Spende kann man selbstverständlich auch mehrere Türchen sponsern. Außerdem wird das Logo auf sämtlichen Unterseiten in der rechten Spalte eingeblendet und das Unternehmen wird soweit möglich in unsere Pressemeldungen eingebunden, die wir zu diesem Projekt veröffentlichen.
________________________________________

Noch ein persönlicher Kommentar von mir zu dieser Aktion: Ich finde die Idee vor allem deshalb gelungen, weil sie verschiedene Elemente miteinander kombiniert:

  • Virales Potential durch Videoclips und Online-Strategie (wie immer werden wir sehen, WIE viral die Geschichte am Ende ist…)
  • Einbindung von verschiedenen Unternehmen ermöglicht die Beteiligung auch von kleineren Firmen, die ein Projekt in der Größenordnung sonst nicht stemmen könnten
  • Aktionen für den guten Zweck finde ich immer gut (siehe iChurch sowie div. Projekte, die wir als Agentur im sozialen Bereich unterstützen) 
  • Die Kampagne passt sehr gut zur Jahreszeit/Saison (im Advent werden Spendenprojekte ja von jedem erwartet)
  • Kombination verschiedener Plattformen (Moviebakery in Deutschland und Amerika – Sponsoren – User – Hilfsorganisation) führt zu Vernetzung verschiedener Usergruppen

Sicher gibt es da noch weitere Punkte, gerne könnt Ihr die Liste in den Kommentaren weiter ergänzen. In diesem Sinne: Frohe Adventszeit und schaut immer mal hinter die Türchen

Verwandte Artikel:
2 KOMMENTAR(E)
zum Beitrag “Adventskalender für den guten Zweck”
Cara
Am 2. Dezember 2007 um 17:37 Uhr

Das ist wirklich mal eine nette Idee und sollte Schule machen! Denn ich bin die ganzen kleinen Bildchen wirklich Leid-hier ist dieser Kalender hingegen wesentlich kreativer und ich finde es toll, dass du auch hinter die Kulissen geschaut hast und 1. nachgefragt hast und 2. auch eine Antwort erhalten hast, was genau dahinter steckt.

Toll!

Olivia
Am 8. Dezember 2007 um 00:19 Uhr

Ich hoffe, ich darf einen Trackback vornehmen? Absolut genial diese Idee, ich werde jeden Tag vorbeischauen bei dem Kalender.

1 TRACKBACK(S)
zum Beitrag “ Adventskalender für den guten Zweck”