Auf Wiedersehen


Geschrieben am Freitag, 30. März 2007 von Franziska Hengstenberg Kommentare deaktiviert

In den vergangenen sechs Wochen stand regelmäßig mein Name über den Beiträgen in diesem Blog. Ich habe Einblicke in viele mir neue Bereiche erhalten und ein solides Basiswissen zu verschiedenen Themen aus Marketing, Werbung und Neuen Medien gesammelt.

Ab Montag sitze ich nun nicht mehr in der Agentur vor dem PC, um zu recherchieren, Tools zu testen und Berichte zu schreiben, sondern im Hörsaal der Uni Bielefeld und starte in mein letztes Semester. Der Ausflug in die Praxis war für mich eine wertvolle Erfahrung, die mein theoretisches Universitätswissen teils in einen konkreten Kontext gesetzt, teils relativiert hat.

Ich hoffe, meine Beiträge im Neukunden-Magnet Weblog oder im Thoxan Business Newsletter haben Ihnen beim Lesen genauso viel Spaß gemacht, wie mir beim Schreiben. Wenn dem so ist, können Sie sich auf Folge sechs bis acht des Werbedschungel-Podcasts freuen, an denen ich aktiv mitgeschrieben habe.

In diesem Sinne: Auf Wiedersehen oder  -hören,

Franziska

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:
Kommentare deaktiviert Thoxan

Aufmerksamkeit gewinnen von den Mädchen


Geschrieben am Donnerstag, 29. März 2007 von Thomas Kilian (3 Antworten)

Aufmerksamkeit gewinnen bei den MädchenEs ist für mich immer wieder erstaunlich, wonach Menschen im Internet suchen. Noch erstaunlicher ist es, wie Menschen auf mein Weblog stoßen. Dank eines tollen Statistik-Plugins kann ich genau sehen, wie viele Besucher der Neukunden-Magnet hat und wo diese herkommen. Allein heute hatte ich durch Google 28 Begegnungen mit Internet-Usern, die nach speziellen Informationen gesucht haben. Den zweiten Suchbegriff in der Liste fand ich besonders lustig:

  • alleinsein
  • aufmerksamkeit gewinnen von den mädchen
  • google bookmarks löschen
  • werbebriefe kunden werben kunden
  • am puls der zeit
  • Renault Baguette Werbeclip Agentur
  • Baguette Werbeclip Renault
  • Strategien zur Neukunden gewinnung
  • kostenlose portale
  • Das kleine 1 * 1
  • Podcast Akquise
  • videoclip aus internet speichern
  • bunte kuh agentur
  • “am Puls der Zeit”
  • Präsentationen die 5 wichtigen w
  • corporate blogs klaus eck
  • Guerilla Marketing Agentur NRW
  • vorher nachher
  • marketingideen kleines budget finanzdienstleister
  • thomas kilian
  • “Das Etikett soll nicht groesser sein als der Sack”
  • Erfolgreich präsentieren 10 Punkte

Aber auch einige wirklich “sinnvolle” Suchbegriffe haben zu dieser Seite geführt (fett gedruckt) – letztlich ja eines der Ziele jedes Weblogs. Durch die Inhalte, die wir hier veröffentlichen, steigt die Attraktivität und Auffindbarkeit bei Suchmaschinen. In diesem Sinne sind Weblogs wirklich Besucher-Magneten.

Ob sich dieses Weblog auch zu einem “Neukunden-Magneten” für unsere Agentur entwickelt, wird sich zeigen. In jedem Fall ist bereits die Vernetzung und der Austausch mit anderen Bloggern in der kurzen Zeit (wirklich gestartet ist der Neukunden-Magnet erst Anfang 2007) eine echte Bereicherung. Bin gespannt, wie die Dinge hier weiter laufen. Über Feedback und Anregungen freue ich mich. Kurzer Kommentar oder Email an Info@Neukunden-Magnet.de genügt.

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Akustisches Marketing liegt voll im Trend


Geschrieben am Donnerstag, 29. März 2007 von Franziska Hengstenberg (2 Antworten)

Podcasts erfreuen sich mittlerweile auch in Deutschland rasant wachsender Beliebtheit. Besonderes Interesse gilt dabei den Podcasts, die sowohl informieren und weiterbilden, als auch unterhalten.
 
hansen-creativ-logo.jpgEinige Marketing Podcasts schaffen es, aktuelles Wissen aus der Werbewelt amüsant zu verpacken und dadurch eine beachtliche Hörerschaft anzuziehen. Im Marketing Podcast von hansen-creativ in Hamburg blickt Agenturleiter Claas Hansen aus professioneller Perspektive auf aktuelle Themen der Marketingwelt. Würze erhält der Podcast durch die persönliche und lebendige Präsentation der Inhalte. Wie gut das ankommt, beweisen die derzeit etwa 1000 Hörer der regelmäßig erscheinenden, 15-minütigen Sendung.

werbeblogger-logo.jpgDer lockere Gesprächscharakter steht noch viel intensiver beim Podcast der Werbeblogger im Vordergrund. Durch spritzige Interviews mit hochkarätigen Gästen, kompensieren sie, dass die Folgen mit etwa einer Stunde relativ lang sind.

pimp-my-brain-logo.jpgEine Mischung aus beiden Sendungen ist „pimp my brain“. Hier werden auch Interviews genutzt, um den Inhalt aufzulockern und zu illustrieren, der Podcast basiert aber nicht ausschließlich darauf. Auch zeitlich liegt Alex Wunschel mit „pimp my brain“ bei ca. 30 Minuten pro Folge in der Mitte.

werbedschungel-podcast.jpgFür den Werbedschungel-Podcast haben wir in der Agentur einen ganz anderen Ansatz gewählt. Hier soll der besondere Reiz nicht in der freien Präsentation der Themen liegen, sondern in deren Einbindung in die Abenteuer zweier Maya-Krieger, die sich auf die Suche nach einem Schatz machen. Mit acht Minuten sind die professionell produzierten Folgen perfekt in den Alltag integrierbar und können mit einem MP3-Player auf dem Weg zur Arbeit oder beim Joggen im Park angehört werden.

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Hello! Hi! Hola! Guten Tag!


Geschrieben am Mittwoch, 28. März 2007 von Thomas Kilian (2 Antworten)

Es ist ja nicht immer leicht, als Unternehmen Aufmerksamkeit zu gewinnen – egal wie einzigartig und besonders man sein mag. Ähnlich erleben es auch diese vier Freunde bei Ihrer Reise auf den blauen Planeten. Ein Videoclip mit toller Musik, der viele Fragen offen lässt.

[Gefunden bei, danke!]

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Feueralarm und andere Übungen für den Ernstfall


Geschrieben am Dienstag, 27. März 2007 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

Früher in der Schule gab es einmal im Halbjahr „Feueralarm“. Die Sirenen heulten, der Lehrer schaute genervt zur Uhr, weil er seine Stunde vorzeitig beenden musste und wir mussten laut kreischend geordnet in Zweierreihen auf den Schulhof flüchten. Nach einigen Minuten dann die Entwarnung: „Dies war nur eine Übung! Geht wieder in Eure Klassenzimmer zurück!“

Useless AccountAuch das Internet bietet beizeiten die Möglichkeit, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Wer noch keinen oder bislang nicht genügend Accounts angelegt hat, kann beim Useless Account einfach mal üben, wie es geht. Der Account ist vollkommen nutzlos und vielleicht gerade deshalb ein echter Anziehungspunkt für den Newbie 2.0:

Does creating an account get me anything at all?
Yes, you can edit your account, you can forget your password, there’s a lot of things you can do. Create one as a birthday present?

In diesem Sinne: Bis zum nächsten Feueralarm!

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:
Kommentare deaktiviert Fun Internet Web 2.0

Eine kleine Nachtmusik


Geschrieben am Montag, 26. März 2007 von Thomas Kilian (1 Antwort)

Klaus Eck auf Papier: „Corporate Blogs“


Geschrieben am Samstag, 24. März 2007 von Franziska Hengstenberg (2 Antworten)

corporate-blogs.jpgHeute müssen sich Unternehmen dem Dialog mit ihren Kunden im Internet stellen, wenn sie auf deren Wünsche reagieren wollen. Geeignete Mittel dazu sind unter anderem Weblogs. „PR Blogger“ Klaus Eck hat im vergangenen Monat das praxisnahe und verständlich geschriebene Buch „Corporate Blogs – Unternehmen im Online-Dialog zum Kunden“ herausgebracht. Er möchte „Entscheidern die Möglichkeiten des Corporate Bloggings auf einfache Art und Weise darlegen, ihre Neugierde dafür wecken und ihnen das Potenzial aufzeigen“. So formuliert es der Autor treffend in einem Gespräch im einfach-persönlich-Blog.

Auf 191 Seiten bietet Eck einen gut strukturierten und umfassenden Überblick über das Potential von Corporate Blogs und ihren Stellenwert in der modernen Unternehmenskommunikation. Besonders hilfreich sind die Checklisten zu den einzelnen Kapiteln, die die wichtigsten Punkte aufnehmen und den Corporate-Blog-Alltag strukturieren. Das Buch richtet sich sowohl an interessierte Web 2.0-Laien, zeigt darüber hinaus aber auch für erfahrene Blogger interessante Sichtweisen auf.

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:

Zitat des Tages


Geschrieben am Freitag, 23. März 2007 von Thomas Kilian Kommentare deaktiviert

Hühner und EntenMarketing ist, Hühnern die Füße breit zu klopfen, um sie dann als Enten zu verkaufen!

Axel Thieme, freiberuflicher Trainer

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:
Kommentare deaktiviert Werbung Zitate

Neue Energie aus Synergien gewinnen


Geschrieben am Freitag, 23. März 2007 von Franziska Hengstenberg Kommentare deaktiviert

Aus der Biologie sind Symbiosen und andere Synergie-Effekte hinreichend bekannt: Bienen sammeln Blütenpollen als Nahrungsmittel und tragen auf ihrem Weg von Blume zu Blume zur Vermehrung der Pflanzen bei. Bestimmte Vögel befreien Nashörner von unbequemen Parasiten und ernähren sich gleichzeitig davon. Es gibt verschiedenste Formen der Kooperation, die für beide Seiten Vorteile haben.

KooperationDieses natürliche Prinzip wenden auch Unternehmen an, um ihren Erfolg zu steigern. Vielfach ist es günstiger, mit einem geeigneten Partner zu kooperieren, der ein ähnliches Ziel verfolgt, als sich allein in den Herausforderungen des Geschäftsalltags behaupten zu müssen.

So könnten etwa ein Arzt, ein Masseur und ein Büromöbelhersteller gemeinsam einen Informationstag zum Thema Rückenprobleme veranstalten. Der Arzt informiert über Ursachen, Auswirkungen und Vorbeugung. Hierbei verweist er auf die Schädlichkeit von falscher Sitzhaltung und bietet dem Büromöbelhersteller die Möglichkeit, seine rückenfreundlichen Lösungen vorzustellen. Der Masseur kann im Rahmen eines solchen Tages seine besonderen Anwendungen vorstellen, die Linderung bei schon bestehenden Schmerzen verschaffen. Alle drei profitieren vom erweiterten Besucherkreis durch die jeweiligen Kunden und Patienten des anderen und unterstützen ihre Geschäfte wechselseitig. Auch die Werbeausgaben für den einzelnen bleiben so überschaubar.

Wer mit anderen Unternehmen kooperiert und den Vorteil für den anderen genauso sucht, wie den eigenen Erfolg, kann Kosten einsparen, seinen Kundenkreis erweitern und sein Unternehmen positiv darstellen.

Kommentare deaktiviert
Verwandte Artikel:

Online-Presseportale im Praxistest


Geschrieben am Donnerstag, 22. März 2007 von Thomas Kilian (6 Antworten)

Vor einiger Zeit haben wir eine Reihe von kostenlosen Online-Presseportalen in diesem Weblog vorgestellt. Die Liste ist lang, die Vielzahl der Anbieter mag abschrecken. Deshalb haben wir die Plattformen einem Praxistest unterzogen. Dabei haben wir Vorzüge und Nachteile der einzelnen Anbieter entdeckt, die wir Ihnen nun vorstellen wollen.

Presseportale im Praxistest

Die Presseportale unterscheiden sich in Reichweite, Möglichkeiten und Handhabung. Das größte Portal ist OpenPR mit 80.000 Beiträgen und 21.000 Autoren, es bietet außerdem die einfachste Handhabung und ermöglicht dem Autor einer Pressemitteilung, zusätzlich zum Text ein Bild hochzuladen. Ähnlich professionell präsentiert sich Businessportal24. Dort können Pressemeldungen in 19 verschiedenen Sprachen veröffentlicht werden, um Informationen global anzubieten.

Generell lassen sich über die offenen Portale mehr Leser erreichen, als mit denen, die einen Login erfordern. Dafür richten diese sich an eine exklusivere Zielgruppe. Je nach Branche und Zielstellung sollten Unternehmen also die Portale auswählen, die ihren Bedürfnissen am meisten nachkommen.

Detaillierte Informationen zu allen Portalen haben wir in einer Tabelle als PDF-Dokument zusammengestellt: Thoxan Praxistest Presseportale.

Einen Kommentar zum Beitrag schreiben!
Verwandte Artikel:
Seite 1 von 41234